Farbenfrohe Trafostation als „Urban Art“

Umspannstation der Stadtwerke Pforzheim mit Urban Art von Till Heim an der Hohlstraße (Foto: Till Heim)

Zweite Umspannstation von Till Heim gestaltet. Weitere Stationen sollen folgen.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Der Street-Art-Künstler Till Heim hat im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Pforzheim ein neues Kunstprojekt im öffentlichen Raum abgeschlossen. Mit expressiven Farben und markanten, geometrischen Formen trägt das neu geschaffene Kunstwerk an der Umspannstation „Hohlstraße“ in der Schwarzwaldstraße zur nachhaltigen „Erleuchtung“ des Umfelds bei. Nach der Forststraße ist die Station in der Hohlstraße bereits das zweite Projekt, das Till Heim als frohen, farbigen Blickfang gestaltet hat.

Urban Art und Street Art sind ein Sammelbegriff für unterschiedlichste, künstlerische Ausdrucksformen, vermitteln ein Lebensgefühl und zeigen, wie Kreativität im Stadtraum aussehen kann. Der künstlerische Austausch steht bei den Projekten im Vordergrund. Sie gehören längst zum Kanon der zeitgenössischen Kunst, auch in Pforzheim.

„Die Stadtwerke Pforzheim unterstützen das Kunstprojekt gerne, da uns nicht nur die zuverlässige Ener-gieversorgung der Region ein Anliegen ist, sondern auch eine Aufwertung der Stadt Pforzheim sowie der Kommunen im Enzkreis. Aus diesem Grund haben wir unsere Umspannstationen gerne zur Verfügung gestellt und freuen uns über die neugewonnen Hingucker in der Innenstadt“, so Bernd Hagenbuch, Prokurist und Bereichsleiter Netze bei den SWP.

Till Heim aka „Sign“, wie sein Sprüher-Pseudonym („Tag“) heißt, ist als Motion-Designer, Graffiti-Künstler und Grafikdesigner tätig. Teilnahmen an Festivals und Ausstellungen machten ihn schon vor 20 Jahren zum Teil der Street Art/Graffiti-Kultur. Mit der Künstlergruppe Via-Grafik erreichte er eine internationale Bekanntheit und konnte einige Publikationen mit seinen Werken bereichern.

Die Realisierung erfolgte im Rahmen von „WERKStadt – Lust auf Stadt“, dem im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus „NEUSTART KULTUR“ geförderten Projekt des Kulturamts Pforzheim. „Es freut mich sehr, dass wir Till Heim für die künstlerische Gestaltung der Trafo-Stationen gewinnen konnten. Die farbenfrohen Bilder werten die sonst tristen Stationen auf und sorgen für eine positive Ausstrahlung in das angrenzende Umfeld. In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Pforzheim sollen weitere Stationen folgen“, so Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3307 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.