Hochschule Pforzheim startet ins Sommersemester 2022

Professor Dr. Ulrich Jautz begrüßt Erstsemestler 2022 an der Hochschule Pforzheim via Video (Screenshot: YouTube)

Jautz gibt das Ziel vor, im größtmöglichen Umfang wieder in Präsenzbetrieb zurückzukehren.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Für die Erstsemester ist es der Start ins Studium, für die Studierenden und Hochschul-Angehörigen die schrittweise Rückkehr in die Hochschul-Normalität: Mit dem Beginn der Vorlesungszeit startet die Hochschule Pforzheim am Montag, 14. März 2022, ins Sommersemester 2022. Als Vorsichtsmaßnahme begrüßte Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz die 300 Erstsemester in den Bachelor- und 20 „Newies“ in den Masterstudiengängen mit einer Videobotschaft. Darin unterstrich er jedoch, dass es erklärtes Ziel sei, dieses Semester im größtmöglichen Umfang in den Präsenzbetrieb zurückzukehren: „Ich bin zuversichtlich, dass sich die Situation im Laufe des Frühjahrs deutlich verbessern wird und dass wir uns schon bald wieder frei und unbefangen auf dem Campus begegnen können. Nach unserem Verständnis einer modernen und auf Persönlichkeitsbildung ausgerichteten Ausbildung bedarf es einer besonderen Nähe zwischen Studierenden und Lehrenden, denn nur im direkten Kontakt lassen sich individuelle Potentiale gezielt fördern und fachliche Defizite beseitigen.“

Traditionell hieß auch Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch die neuen Studierenden willkommen: „Wir können, glaube ich, vorsichtig optimistisch sein, dass die Pandemie euren Einstieg ins Studium weit weniger beeinträchtigen wird als die Semester zuvor. Ihr habt euch eine exzellente Hochschule ausgesucht, die euch unterstützen und helfen wird.“ Der Oberbürgermeister lud die Newies darüber hinaus dazu ein, sich auf ihre Studienstadt einzulassen, sie kennenzulernen und mitzugestalten. „Nutzt die vielfältigen Angebote, die wir hier in Pforzheim haben und bringt euch aktiv ins Stadtgeschehen ein. Es würde mich freuen, wenn der ein oder andere am Ende seiner Studienzeit dann hierbleibt, weil ihn diese wunderbare Stadt schlichtweg nicht mehr loslässt.“

Hochschule verurteilt Angriff auf die Ukraine

Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine am 24. Februar 2022 erinnerten sowohl der Rektor als auch der Rathauschef an die vom Krieg betroffenen Menschen, die aktuell um ihr Leben und ihre Heimat fürchten müssen. „Die Hochschule Pforzheim verurteilt den Angriff auf die Ukraine. Unsere Solidarität gilt der ukrainischen Bevölkerung. Der Frieden in Europa und der Welt ist die Grundlage für die Freiheit und den Austausch der Wissenschaft über Ländergrenzen hinweg – und damit auch für unsere Arbeit“, erklärte Jautz. Auch Boch solidarisierte sich mit den Ukrainerinnen und Ukrainern: „Universitäten, Schulen und andere Bildungseinrichtungen liegen unter russischem Beschuss, wurden bereits zerstört oder sind zumindest geschlossen. Die Lehrenden und Studierenden sind zum Teil auf der Flucht oder verteidigen ihre Heimat. Wir wünschen ihnen von Herzen, dass dieser Wahnsinn bald ein Ende hat und wir wollen alles in unserer Macht stehende tun, um ihnen zu helfen.“

Mit den neuen Erstsemestern studieren im Sommersemester 2022 knapp 6000 junge Menschen an der Hochschule Pforzheim. In den drei Fakultäten für Gestaltung, für Technik sowie für Wirtschaft und Recht werden insgesamt 29 Bachelor- und 20 Master-Studiengänge angeboten, darunter vier berufsbegleitende Masterprogramme.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3086 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.