Münchener Freiheit zu Besuch in Pforzheim

Münchener Freiheit zu Besuch in Pforzheim

Zum sechsten Mal gastiert die "Münchener Freiheit" beim Sommerfest eines Pforzheimer Möbelhauses.

(Lesezeit: 4 Minuten)

Es ist warm, ein laues Lüftchen weht über einen großen Parkplatz im Pforzheimer Norden und die Sonne verabschiedet sich an diesem heißen Augusttag. Kühle Getränke und gute Musik erwarteten die Gäste am vergangenen Wochenende beim Sommerfest des Möbelzentrums Pforzheim. Bereits zum sechsten Mal war die deutsche Pop-Legende „Münchener Freiheit“ der Einladung von Eigentümerfamilie gefolgt und spielten nach zweijähriger Pause ein Gratiskonzert für Kunden und Besucher. Auch über 40 Jahre nach ihrer Gründung erfreut die Band viele junge Menschen und kommt mit einem vollen Tourneeplan daher.

Nach Aussage des Veranstalters kamen etwa 1.100 Besucher und somit mehr, als bei den vergangenen Festen. Trotz anderer großer Veranstaltungen im Umland erfreute man sich über diese gute Besucherresonanz, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgten die Gäste mit Getränken und Speisen.
Im Vorfeld gab es eine Verlosung zu Gunsten der Lernstiftung Hück, hier konnten unter anderem Warengutscheine des Möbelhauses sowie Sitzplätze für die gesonderte Tribüne direkt vor der Bühne gewonnen werden.

Frontmann Tim Wilhelm nimmt sein Publikum mit auf die Reise in die Vergangenheit der Band, neue Titel werden gespielt und spätestens mit dem Klassiker „Tausendmal Du“ gleich zu Anfang des Auftritts werden die Besucher in ihre Jugendzeit zurückversetzt. Aron Strobel, das einzig verbliebene Gründungsmitglied der Band an der Gitarre und Micha Kunzi am Bass stehen rechts und links der Bühne und lassen sich die Haare von großen Ventilatoren nach hinten wehen. Auch Schlagzeuger Rennie Hatzke und Keyboarder Alex Grünwald im Hintergrund sieht man die lange Bandgeschichte nicht an. Bei Titeln wie „Herz aus Glas“ oder kurz vor Ende dann die wohl bekannteste Hymne „Ohne dich schlaf ich heut‘ Nacht nicht ein“ merkt man, dass sie auch noch nach so vielen Jahren Spaß haben an dem, was sie machen.

„Wir sind extra aus Heilbronn gekommen,“ verraten Petra und Jürgen, die bei jedem Lied textsicher mitsingen. „Mit den Liedern der Münchener Freiheit sind wir groß geworden und verbinden viele Erinnerungen an unsere Jugend“ so der junggebliebene Mittfünfziger.

Nach Sonnenuntergang wird die mobile Bühne, welche mit zahlreichen Scheinwerfern ausgestattet ist, in buntes Licht getaucht, Blitze zucken rhythmisch zum Takt. Was früher einmal die Feuerzeuge waren, die bei romantischen Liedern in die Höhe gehalten wurden, so werden heute die Mobiltelefone mit der Taschenlampenfunktion in Richtung des sternenklaren Himmels gestreckt und erzeugen ein riesiges Lichtermeer. Sänger Tim Wilhelm fordert das begeisterte Publikum immer wieder zum Mitmachen auf und die Hände gehen nach oben.

Organisator Sebastian Haase zeigt sich zufrieden mit der Resonanz auf die sommerliche Einladung für die Kunden: „Das Fest hat sich etabliert, die Kunden nehmen es an und man kommt gerne vorbei.“ Zum Schluss verrät er noch, dass „so mit 100-prozentiger Sicherheit“ am ersten Augustwochenende im nächsten Jahr wieder ein Sommerfest mit der Münchener Freiheit stattfinden werde, was vom Publikum mit einem tosenden Applaus quittiert wird.

Weitere Bilder der Veranstaltung auf ritschratsch-klick.de

Björn Fix
Über Björn Fix 260 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.