„Dezember-Soforthilfe“ bringt Entlastung für Gas- und Fernwärmekunden

Stadtwerke Pforzheim

Ende des Monats entfällt für viele Gas- und Fernwärmekunden die eigentlich fällige Abschlagszahlung.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Mit dem beschlossenen Entlastungspaket der Bundesregierung kommt nun die so genannte „Dezember-Soforthilfe“. Mit dieser einmaligen Hilfe übernimmt der Staat die Abschlagsrechnung für Gas- und Fernwärmekunden für den Monat Dezember sowie den zwölften Teil des jährlichen Grundpreises.

Diese Soforthilfe wurde beschlossen, um Bürger, die Gas und/oder Fernwärme nutzen, bei den kräftig gestiegenen Energiekosten zu helfen. Von der Entlastung profitieren dabei Privat- und Gewerbekunden mit einem jährlichen Jahresverbrauch von bis zu 1,5 Millionen Kilowattstunden.

Für Kunden ist die Inanspruchnahme dabei sehr einfach; es muss nichts getan werden, sofern Kunden via Lastschrifteinzug bezahlen. Der vereinbarte Abschlag für den Dezember, der am Ende des Monats fällig würde, wird automatisch den Verbrauchern nicht in Rechnung gestellt, wie die Stadtwerke Pforzheim erläutern.

Kunden, die per Dauerauftrag bezahlen, müssen allerdings aktiv werden und für den Monat Dezember die Zahlung des Abschlages einmalig pausieren. Ein eventuell doch bezahlter Abschlag werde jedoch bei der nächsten Jahresendabrechnung berücksichtigt und im Anschluss gegebenenfalls gutgeschrieben.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3532 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.