Landesförderung für Umbau des Pfälzer Platzes

Planung für einen Umbau des Pfälzer Platzes (Bild: Gemeinderatsvorlage R 1343-1)

Platz soll mit einer anderen Anordnung der Parkplätze mehr nutzbare Fläche und mehr Grün bieten.

(Lesezeit: 2 Minuten)

1,764 Millionen Euro erhält die Stadt in Form einer Finanzspritze aus dem landeseigenen Investitionspaket „Baden-Württemberg Soziale Integration im Quartier“. Gebunden sind diese Gelder an einen Umbau des Pfälzer Platzes, den der Gemeinderat in diesem Jahr auf den Weg gebracht hat. Dass 1,7 Millionen Euro Förderung nach Pforzheim fließen, gab das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen unter Ministerin Nicole Razavi, die Ende Juni auf einer Veranstaltung zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ im Alten Schlachthof zu Besuch war, am Mittwoch bekannt.

„Ich freue mich sehr, dass Pforzheim zum Zug gekommen ist. Mit der Umgestaltung des Pfälzer Platzes werden wir nicht nur die Aufenthaltsqualität steigern, sondern haben langfristig auch die Klimafolgenanpassung im Blick, indem wir dort beispielsweise gesammeltes Regenwasser für die automatische Bewässerung der Bäume nutzen“, betont Bau- und Umweltdezernentin Sibylle Schüssler. „Mein Dank in dieser Sache gilt in erster Linie dem Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen, aber auch unseren Landtagsabgeordneten, die sich für unsere Stadt eingesetzt hat.“

„Mit der Förderung durch das Land setzen wir in der Nordstadt einen wichtigen und notwendigen Impuls, dass der Pfälzer Platz zu einem attraktiveren und familienfreundlicheren Ort der Begegnung wird. Dies stärkt das soziale Miteinander und den Zusammenhalt“, so Felix Herkens, Pforzheims Grünen-Abgeordneter im baden-württembergischen Landtag.

Mit dem Umbau plant die Stadt eine Veränderung bei den Parkflächen und bei der Gestaltung des Platzes. Die Parkflächen sollen auf insgesamt 32 Parkplätze erweitert und jeweils erreichbar von der Salier- beziehungsweise Hohenstaufenstraße werden. Die nutzbare Fläche und um den Brunnen soll im Gegenzug erweitert und mit mehr Beeten und Sitzmöbeln aufgelockert werden. Die Gesamtkosten für das Projekt sind im Gemeinderatsantrag aus dem April 2023 mit 2,8 Millionen Euro beziffert.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4407 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.