Internationaler Beirat schließt Schulungen zu politischer Bildung ab

Abschluss der Schulungen des Internationalen Beirats zur politischen Bildung (Foto: Harald Spies)

Schulungen hatten das Ziel, Migranten Wissen zu vermitteln, um am politischen und kulturellen Leben teilzunehmen.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Der Internationale Beirat der Stadt Pforzheim hat in Kooperation mit dem Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg (LAKA) mehrere Workshops zur politischen Bildung angeboten und die Schulungsreihe nun erfolgreich abgeschlossen.

Im Anschluss an das fünfte und letzte Modul fand eine feierliche Zertifikatsübergabe an die Teilnehmenden im Kulturhaus Osterfeld statt. „Das Thema im letzten Workshop war Migration und Politik. Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer waren sehr interessiert, so dass die drei Stunden kaum ausreichten. Insgesamt waren die Workshops ein voller Erfolg“, freut sich Emine Akyüz von der Geschäftsstelle Internationaler Beirat. Ziel der Politikworkshops war es, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund das nötige Wissen zu vermitteln, um am politischen und kulturellen Leben der Stadt teilhaben können und sich aktiv in die Prozesse einbringen können. Insgesamt fanden fünf Workshops mit Begleitprogramm statt.

Alle Informationen zum Internationalen Beirat und seinen Projekten sind unter www.internationaler-beirat.pforzheim.de einsehbar.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4227 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.