Bertha Benz soll mit eigenem Platz geehrt werden

Straßenschild Bertha-Benz-Platz (Symbolbild)

Platzbereich unmittelbar vor dem CongressCentrum soll umbenannt werden.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Eine Skulptur von Künstler René Dantes steht bereits seit vielen Jahren auf dem Platz, der nun zu ihren Ehren umbenannt werden soll: Bertha Benz, die Gattin des Automobilpioniers Carl Benz, die als erste Autofahrerin der Welt gilt. Im Jahr 1988 fuhr die damals 39-jährige Bertha Benz mit dem „Patent-Motorwagen“ ihres Mannes die 106 Kilometer lange Strecke von Mannheim nach Pforzheim, um in der Goldstadt ihre Mutter zu besuchen.

Um das historische Wirken von Bertha Benz und ihre starke Rolle als Frau zu würdigen und auch im Herzen der Stadt Pforzheim zu verankern, will die Verwaltung dem Gemeinderat in seiner Sitzung am 19. März 2024 empfehlen, den vorderen Waisenhauplatz in „Bertha-Benz-Platz“ umzubenennen. Zuvor soll der Antrag im Ausschuss für Wirtschaft und Digitalisierung sowie im Planungs- und Umweltausschuss beraten.

Vor diesem Antrag hatte die Verwaltung beim Stadtarchiv zudem eine Stellungnahme in Auftrag gegeben, um die Rolle der im Jahr 1944 gestorbenen Bertha Benz in der Zeit des Nationalsozialismus zu untersuchen und zu bewerten. Als Ergebnis dieser Untersuchung sei unter anderem herauszustellen, dass Benz „die Ideologie der Nationalsozialisten nicht aktiv vertreten hat, kein Parteimitglied war und sich – soweit bekannt – nie antisemitisch oder auf andere Weise menschenverachtend geäußert hat“, so die Stadt.

175-jähriges Geburtstag von Bertha Benz als Anlass

Geplant ist die Umbenennung für den 21. April 2024, dem Tag des „Pforzheimer Wirtschaftswunders“, der gleichzeitig ein verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt sein soll. Bertha Benz wurde am 3. Mai 1849 in Pforzheim geboren, so dass die Umbenennung mit ihrem Geburtstag verbunden werden soll.

Eine Marketingfunktion sieht WSP-Chef Oliver Reitz: „Das CongressCentrum hat damit die Chance, eine neue Adresse zu etablieren, denn es würde dann zukünftig am Bertha-Benz-Platz 1 zu finden sein. Aufgrund seiner breiten Palette an Veranstaltungen und seinen Gästen aus allen Teilen Deutschlands kann das dazu beitragen, die Verbindung zwischen Bertha Benz und Pforzheim weiter zu stärken und überregional bekannt zu machen.“

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4317 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.