Im April 2024 weiter schwächelnder Arbeitsmarkt

Wieder ein leichter Anstieg in Pforzheim um 0,1 Prozentpunkte auf nun 6,9 Prozent.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Arbeitslosenquote ist von März auf April um 0,1 Prozentpunkte auf 6,9 Prozent gestiegen. Vor einem Jahr lag sie noch bei 6,0 Prozent. Insgesamt waren 4.741 Menschen arbeitslos gemeldet, davon 1.841 (38,8 Prozent) in der Arbeitslosenversicherung und 2.900 (61,2 Prozent) in der Grundsicherung.

Der Stadtkreis Pforzheim bleibt weiterhin knapp auf dem drittletzten Platz aller 44 Stadt- und Landkreise Baden-Württembergs; höher ist die Arbeitslosigkeit im Stadtkreis Baden-Baden mit 7,1 Prozent (plus 0,2 Prozentpunkte) und in Mannheim mit 7,5 Prozent (gleichbleibend zum Vormonat). Im Enzkreis wiederum ist die Arbeitslosigkeit ebenfalls leicht gestiegen und liegt nun bei 3,2 Prozent, einem Plus von 0,1 Prozentpunkten zum Vormonat. Landesweit ist die Arbeitslosigkeit unverändert bei 4,2 Prozent.

Im April wurden 179 Stellenangebote gemeldet. Das waren 18 oder 9,1 Prozent weniger als im Vormonat und 114 oder 38,9 Prozent weniger als im April 2023. Derzeit sind 1.052 offene Stellenangebote im Bestand, 151 oder 12,6 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Konjunkturelle Unsicherheit und Wetter waren negative Einflüsse

„Konjunkturelle Unsicherheiten sowie typisches Aprilwetter mit Regen, Schnee und kühlen Temperaturen haben die Entwicklung am regionalen Arbeitsmarkt negativ beeinflusst,“ so Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften war in den letzten vier Wochen eher zurückhaltend. Dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim wurden im April 694 zu besetzende Arbeitsstellen gemeldet, 123 oder 15,1 Prozent weniger als im März und 382 oder 35,5 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Hier zeigt sich, dass viele Unternehmen aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage mit der Einstellung von neuen Mitarbeitenden zögern. Lehmann appelliert an die Arbeitgeber, ihre freien Stellen immer der Arbeitsagentur zu melden: „Wenn wir den Personalbedarf unserer Betriebe genau kennen, können wir mit unseren vielfältigen Qualifizierungsangeboten Arbeitslose mit fehlenden Kenntnissen passgenau weiterbilden und so die Personalauswahl für die Unternehmen erheblich erweitern.“

Mitte April waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim 4.336 offene Stellen gemeldet, 59 oder 1,3 Prozent weniger als im März und 829 oder 16,1 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Am regionalen Ausbildungsmarkt sind die Chancen für die Jugendlichen weiter sehr gut. Aktuell gibt es noch 1.957 freie Ausbildungsstellen und 1.090 junge Menschen, die noch einen Ausbildungsplatz suchen.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4357 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.