Polizei Hamburg fahndet nach Wohnmobil

Fahnung nach einem Wohnmobil (Foto: Polizei Hamburg)

Gesuchtes Fahrzeug, das in der Region zugelassen ist, offenbar im Rahmen einer mutmaßlichen Entführung genutzt.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Nachdem am 1. Januar 2024 zwei Kinder unrechtmäßig aus Dänemark nach Deutschland verbracht wurden, ermittelt die Polizei Hamburg in diesem Fall. Dieser gehört zu einem Familienstreitigkeitskomplex einer Hamburger Unternehmerfamilie, die sich bereits über mehrere Jahre hinzieht.

Im Visier der Polizei Hamburg ist hierbei unter anderem ein Wohnmobil, das bei der Tat genutzt worden sei. Dieses Wohnmobil wurde auf eine Person mit Anschrift in Wurmberg zugelassen. Bei dem Wohnmobil handelt es sich um einen Fiat Ducato mit Euramobil-Aufbau und dem Kennzeichen PF-NG 390.

Mehrere Tathandlungen in Zusammenhang mit dem Wohnmobil sollen in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Harrislee (Ortsteil Kupfermühle) und in Wurmberg stattgefunden haben.

Die Polizei Hamburg fragt zu diesem Fahrzeug:

  • Wer hat das Wohnmobil wann und wo gesehen?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib des Wohnmobils machen oder sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweisgeber sollen sich bei der Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 040/4286-56789 melden.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4399 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.