Feuerwehr-Ehrenkommandant Wolfgang Haag gestorben

Ehrenkommandant Stadtbranddirektor a. D. Wolfgang Haag

Visionär und "Mann klarer Worte" stirbt im Alter von 88 Jahren.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Der Ehrenkommandant der Pforzheimer Feuerwehr Stadtbranddirektor a.D. Wolfgang Haag ist am 16. Mai 2024 im Alter von 88 Jahren gestorben. Wolfgang Haag war von 1971 bis 1995 der erste hauptberufliche Feuerwehrkommandant und der erste Amtsleiter des zum 1. Januar 1971 gegründeten Amts „Feuerwehr“. Nach seiner Pensionierung ernannte der Gemeinderat Wolfgang Haag zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Pforzheim.

Oberbürgermeister Peter Boch würdigt die herausragenden Verdienste des verstorbenen Ehrenkommandanten: „Mit unermüdlichem Einsatz hat sich Wolfgang Haag für unsere Stadt eingesetzt und seinen Beruf zu einer Berufung gemacht. Wir verlieren mit ihm einen äußerst pflichtbewussten, verlässlichen und weit über Pforzheim hinaus bekannten ehemaligen Kollegen. Wir sind in Gedanken bei seinen Söhnen und allen Angehörigen.“

Wolfgang Haag prägte die Entwicklung der Feuerwehr Pforzheim maßgeblich. Er gestaltete die Integration der ehemals eigenständigen Feuerwehren Würm, Hohenwart, Büchenbronn, Huchenfeld und Eutingen in die Feuerwehr Pforzheim. Er baute die Abteilung Berufsfeuerwehr auf. In seiner Amtszeit erfolgte mit der Einführung der damaligen Abteilung „Vorbeugender Brandschutz“ eine wesentliche Qualitätssteigerung in der Prävention. Zu Beginn seiner Amtszeit 1971 betrug der Personalstand 14 hauptamtliche Einsatzkräfte, heute sind 110 Kolleginnen und Kollegen im Fachamt Feuerwehr, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz beschäftigt.

„Mann klarer Worte“

Wolfgang Haag war ein Mann klarer Worte, so die Stadt in einer Mitteilung. Als der Baubeginn der Hauptfeuerwache immer wieder hinausgezögert wurde und schließlich zum Politikum wurde, erklärte er 1976 in einem Zeitungsinterview, dass er künftig „jede Verantwortung für die Sicherheit der Stadt und ihrer Bürger“ ablehnen müsse, wenn es nicht im darauffolgenden Jahr zum Bau einer Hauptfeuerwache komme. Am 30. März 1977 empfahl der gemeinderätliche Ausschuss für öffentliche Einrichtungen einstimmig den Bau einer neuen Hauptfeuerwache westlich des Messplatzes. Die Baustelle wurde am 1. Dezember 1978 eingerichtet, am 7. März 1980 feierten Feuerwehr und Stadtverwaltung Richtfest. Am 18. Dezember 1980 zogen die Einsatzkräfte von der Kelterstraße zur Habermehlstraße um.

Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer betont in einer Mitteilung der Feuerwehr: „Mit Wolfgang Haag verlieren wir einen Feuerwehrmann mit Leib und Seele, der die Feuerwehr Pforzheim im letzten Jahrhundert geprägt hat wie wohl kein anderer. Er war Visionär im Rettungswesen.“ Auf Initiative Haags fuhr der Notarztwagen am 8. Juli 1974 seinen ersten Einsatz. Die Grundidee bestand darin, die Möglichkeiten der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und des damaligen städtischen Krankenhauses zu vereinigen. Die Feuerwehr Pforzheim spielte unter Kommandant Haag eine weitere Vorreiterrolle, als im Jahr 1980 im Stadtteil Hohenwart die ersten Feuerwehrfrauen ihren Dienst antraten. Ebenso war ihm die Nachwuchsförderung in der Jugendfeuerwehr sowie die Feuerwehrmusik sehr wichtig, auch die Kameradschaft nach dem aktiven Dienst in der Alters- und Ehrenabteilung war für ihn unverzichtbar.

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am 14. Juni 2024 um 13 Uhr auf dem Hauptfriedhof Pforzheim statt.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4399 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.