Erhebliche Beanstandungen bei Tuning-Treffen

Fahrzeugtuning Symbolbild (Foto: Martin Katler via Unsplash.com)

Polizei kontrolliert Fahrzeuge und zieht eine Reihe von beanstandeten Tuning-Fahrzeugen aus dem Verkehr.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Eine Tuning-Treffen am Donnerstag war Anlass für das Polizeipräsidium Pforzheim, eine Kontrollaktion mit dem Schwerpunkt aufgrund unzulässig veränderte Kraftfahrzeuge und motorisierte Zweiräder durchzuführen. An insgesamt drei Kontrollstellen im Bereich der Karlsruher Straße nahmen die eingesetzten Polizeibeamten von 10 bis 17 Uhr eine Vielzahl an Fahrzeugen genauer unter die Lupe.

Die Kontrollen, so die Polizei, seien mit „viel Fingerspitzengefühl“ und in „enger Zusammenarbeit mit den Fahrzeughaltern“ durchgeführt worden. So wurden nach Angaben der Polizei über 200 Autos und 50 Zweiräder kontrolliert – mit einem durchaus spürbaren Ergebnis: So führten bei 37 Fahrzeugen unterschiedliche Veränderungen dazu, dass diese beanstandet werden mussten und die Betriebserlaubnis erlosch.

In sieben besonders schweren Fällen war es erforderlich, die betroffenen Fahrzeuge auf das Gelände der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim zu bringen. Hier werden die Fahrzeuge einer eingehenden technischen Untersuchung unterzogen. Neben den teilweise unzulässigen Fahrzeugveränderungen stellten die Beamten auch eine Vielzahl an Gurtverstößen sowie Mängel an der Sicherung von Kindern in den Fahrzeugen fest.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4399 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.