Brand im „Hinteren Tal“

Die Feuerwehr Pforzheim wurde am Samstag, dem 18.11.2017 um 18:43 Uhr in die Hoheneckstraße im Stadtteil Dillweißenstein gerufen. Bereits sieben Minuten später trafen die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr ein. Beim Eintreffen gab es eine starke Rauchentwicklung im Keller des Gebäudes, insgesamt hat die Feuerwehr mit drei Rohren den Innenangriff vorgenommen. Die Brandbekämpfung gestaltete sich kompliziert, da der Brandherd im Keller schlecht zu lokalisieren war. Insgesamt war die Feuerwehr mit 59 Kräften vor Ort. Das Feuer war schnell unter Kontrolle, während des Einsatzes gab es – vermutlich durch eine Spraydose – eine Verpuffung. Dadurch wurde ein Feuerwehrmann der Berufsfeuerwehr verletzt und vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar, da sich der Rauch im ganzen Einfamilienhaus verteilt hat. Die Polizei hat die Brandermittlungen aufgenommen.
Update: Sonntag 13:30 Uhr   Der verletzte Feuerwehrmann konnte nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wieder nach Hause entlassen werden

 

 

Über Björn Fix 64 Artikel
Björn Fix, Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region. Als "Embedded Journalist" arbeitet er bei Bedarf vollkommen mobil aus der tiefsten Provinz heraus.