Im Rausch gegen Baum und Lampenmast gerast

Der umgeknickte Lampenmast wurde von städtischen Mitarbeitern abgeflext. Hier sieht man, mit welcher Wucht das Auto eingeschlagen ist.

Am Sonntagfrüh gegen 8 Uhr kam ein 22-jähriger Opel-Fahrer auf der Jahnstraße in Pforzheim zwischen der Kreuzug Kaiser-Friedrich-Straße und der Schwarzwaldstraße von der Fahrbahn ab. Mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr er zunächst auf den Bordstein auf und steuerte in Höhe des Eingangs zu „Ketterers Braustüble“ gegen ein Gitter, welches als Schutz um einen Baum installiert ist. Daraufhin fuhr er weiter und prallte frontal auf einen Laternenmast, welcher durch die Wucht des Aufpralls komplett umgeknickt wurde.

Ein Baum, der etwa 20 Meter weiter neben der Einfahrt zur Brauerei stand, wurde vom Auto ebenfalls noch umgefahren. Bei dem Unfall wurde die Ölwanne des Opels beschädigt und das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Mit einer Spezial-Reinigungsmaschine mussten ausgelaufene Betriebsstoffe, die über beide Spuren verteilt waren, aufwendig entfernt werden. Während dieser Zeit war die Jahnstraße stadtauswärts zunächst komplett, gegen später noch einspurig gesperrt. Bei einem Alkoholtest wurden beim Fahrer 0,6 Promille Alkohol im Blut festgestellt, der 20-jährige Mitfahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt.

Über Björn Fix 109 Artikel
Björn Fix, Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.