Ein echter Pforzheim-Krimi, der in Griechenland spielt

Lokale Kriminalromane, die das Krimi-Genre mit lokalkolorierten Figuren in eine bestimmte Region bringen, erfreuen sich großer Beliebtheit. Im Kelterner Pinguletta Verlag erschien im März ein Roman der Pforzheimerin Claudia Konrad, die unter anderem im Pforzheimer Autorenverband Goldstadt-Autoren und im Pforzheimer Kulturrad tätig ist.

Der pensionierte Pforzheimer Sonderermittler Wellendorf-Renz – genannt Welle – und sein, noch nicht im Ruhestand befindlicher Spürhund Trollinger stellen sich einen ganz entspannten Urlaub auf Griechenland vor.

Doch weit gefehlt. Welle und Trollinger streifen am ersten Urlaubstag lässig herum. Und das Unheil…nein, das Buch nimmt seinen Lauf. Welle, der griechischen Sprache nicht mächtig und nicht immer geschickt im Umgang mit der Bevölkerung als deutscher Gründlichkeitsfanatiker einerseits und als Hundehalter im hundefeindlichen Griechenland andererseits, stolpert direkt in ein Verbrechen.Der Tote im Baum ist das erste Indiz dafür, dass Welle sich seinen erholsamen Urlaub aus dem Kopf schlagen kann. Die griechischen Ermittler tapsen herum und Welle tappst direkt in die Arme einer charmanten Griechin.

Die Autorin Claudia Konrad ist eine exzellente Griechenland Kennerin und hat mit Wellendorf-Renz einen herrlichen Charakter erschaffen, der Lust auf weitere Kriminalfälle macht. „Tod in Alepochori“ wurde bereits von der „Griechenland Zeitung“ als Buchtipp empfohlen.

Über Besim Karadeniz 211 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.