Halbzeit bei der Neugestaltung der Fußgängerzone

Die Halbzeit der Baumaßnahme zur Neugestaltung der Pforzheimer Fußgängerzone ist erreicht und die Arbeiten kommen planmäßig voran. Inzwischen wurde der nördliche Bereich zwischen Leopoldplatz und Blumenstraße fertiggestellt und für Passanten frei gegeben. Die Bereiche um die Bäume konnten bisher noch nicht fertig gestellt werden, da dies für alle Bäume in einem Arbeitsschritt nach Fertigstellung des Plattenbelags erfolgt.

Im nördlichen Baufeld zwischen der Blumenstraße und dem alten Schlossberg werden aktuell die Planums- und Pflasterarbeiten in den Bewegungszonen, entlang der Ladenzeilen und zwischen den Aufenthaltszonen, durchgeführt. Die Arbeiten in diesem Baufeld werden im August abgeschlossen sein.

In der Kalenderwoche 27 erfolgt zwischen Leopoldstraße und der Kreuzung Westliche Karl-Friedrich-Straße/Barfüßergasse der Wechsel des Baufeldes vom nördlichen in den südlichen Bereich der Fußgängerzone. Zu Beginn erfolgen, Aushub- und Ausbauarbeiten vorhandener Beläge sowie Leitungsarbeiten für die Stadtwerke Pforzheim. Der Zugang zu den Geschäften wird auch in diesem Baufeld jederzeit gewährleistet sein.

Die Verlagerung der Arbeiten auf die Südseite der Fußgängerzone hat zur Folge, dass die Fahr- und Rettungstrasse für Andienungsverkehr und Notfälle in den bereits fertig gestellten nördlichen Bereich der Fußgängerzone verlegt wird. Hierzu muss der Bereich nördlich der Baumreihe bis zu den Gebäuden frei gehalten werden.

Anfang November, vor Eröffnung des Weihnachtsmarktes und Beginn des Weihnachtsgeschäfts im Einzelhandel, wird die Baumaßnahme abgeschlossen sein und der neuen Fußgängerzone mit der städtebaulichen Aufwertung mehr Anziehungskraft verleihen.

Baustellenprogramm der Freien Theaterkünstler Pforzheim

Am morgigen Donnerstag, 28. Juni erzählt das Theater Option mit dem Stück „Das glücklichste Huhn der Welt“ eine Liebesgeschichte für Menschen ab 4 Jahren. Susann Würth spielt dabei das Huhn Frida aus einem riesigen Ei heraus.

Frida ist ein ganz besonderes Huhn; aber sie vermisst einen richtigen Freund. Auf der Suche nach einem Freund geht sie in die Welt hinaus. Und auf einmal ist er da … Hurra…einfach wunderbar! Erfreuen Sie sich an einer Liebesgeschichte.

Genau eine Woche später am 5. Juli gastiert das Figurentheater Raphael Mürle mit seiner Kultfigur Oskar Schneider und dem Stück „Noch Fragen?“. Oskar Schneider ist ein Politiker aus der Provinz, ein Querdenker, der mit beiden Beinen auf der Erde steht. Ausgestattet mit einem klaren Blick für die Ungereimtheiten dieser Welt hat er auch keine Berührungsängste mit den schwierigen Themen der Politik. Mit scharfer Zunge beantwortet Oskar Schneider am Telefon alle Fragen, die dem Pforzheimer Bürger auf der Seele liegen.

Die Auftritte finden an den genannten Terminen jeweils um 16 und 17 Uhr direkt in der Fußgängerzone an der Baustelle statt. Die Auftritte dauern jeweils ca. 30 Minuten.

Großes Baustellen-Sommerfest am Samstag

Am Samstag, 30. Juni steigt ab 11 Uhr das große Baustellen-Sommerfest in der Fußgängerzone und auf dem Marktplatz, mit dem die Halbzeit der Umbauarbeiten gefeiert werden soll.

Auf der Antenne-1-Bühne direkt in der Fußgängerzone sorgen ab 11 Uhr das Akustik-Trio „More Mojo“ und anschließend ab 15 Uhr die „Antenne-1-Band“ für Stimmung. Sechs Profimusiker der Antenne-1-Band präsentieren live, was das Lieblingsprogramm der Baden-Württemberger ausmacht: Mehr Hits von heute im besten Mix – mal als geniale Coverversion, mal als überzeugende Eigenkomposition, auf jeden Fall aber immer mit 100 Prozent Spaß. Davor präsentiert das Trio More Mojo die Quintessenz aus 40 Jahren Musikgeschichte in akustischer „unplugged“-Verpackung. Joe Vox, Sylvia Indihar und Stephan Schlegel gelingt der musikalische Spagat zwischen den Epochen. Ohne stilistische Berührungsängste nehmen Sie Ihr Publikum mit auf die Reise durch die Welt von Rock, Pop, Blues und Soul. Offiziell eröffnet wird das Sommerfest um 13 Uhr durch den ersten Bürgermeister Dirk Büscher und Horst Lenk, Vorsitzender der Pforzheimer Einzelhandels.

Das Bühnenprogramm wird von zahlreichen kostenfreien Aktionen für die ganze Familie begleitet. Direkt in der Fußgängerzone laden die Spielangebote der mobilen Kinderarbeit (moki) des Stadtjugendrings zum Mitmachen ein und halten die eine oder andere Überraschung bereit. Wer wollten nicht schon immer seine eigenen Fossilien aus den Schieferplatten der Schwäbischen Alb klopfen oder Speckstein so bearbeiten, dass am Ende ein Schmuckstück entsteht? Auf die ganz Kleinen wartet ein riesiger Sandkasten, da ist „Sandelspaß“ garantiert. Neben Schaufeln und Eimer stehen auch mechanische „Challenge Bagger“ bereit. So fühlt man sich gleich wie auf einer richtigen Baustelle.

Der gesamte Marktplatz wird zum Spieleparadies für Kinder. Neben einer Hüpfburg, einer Buttonmaschine und einer Fotostation können die Kleinen in einem Logistik-Park auf dem Marktplatz mit LKWs unterschiedlicher Größe ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Aufladen, Abladen, Stapeln – eben wie auf einer Baustelle. Am Stand der Stadtwerke Pforzheim wartet mit dem Bungee Run eine große Herausforderung auf alle Gäste. Am Gummiseil festgezurrt, wird um jeden Zentimeter hart gekämpft. Ob Groß oder Klein hier kann Jeder gegen ein Gummiseil ankämpfen.

Zu entdecken ist auch das neue Spieleangebot auf dem Platz des 23. Februar. Ein umgebauter Überseecontainer bietet für Kinder neben einer großen und einer kleinen Rutsche, eine Kletterwand sowie weitere Spielmöglichkeiten. Die Spielekombination ist die erste dieser Art in Pforzheim und wird zukünftig allen Kindern das ganze Jahr über ungehindert zur Verfügung stehen.

In zahlreichen Geschäften und Gastronomiebetrieben erwarten die Besucher an diesem Tag attraktive Angebote und Überraschungen.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 406 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.