Polizeiberichte vom Wochenende (KW 38/18)

Raubdelikt in der Nordstadt und gefährliche Körperverletzung im Bahnhof am Wochenende.

Lesezeit: 2 Minuten

Raubdelikt in der Nordstadt

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher wurde in der Pforzheimer Nordstadt am Samstag gegen 22.15 Uhr in der Karolingerstraße Ecke Pfälzer Straße von vier Personen zunächst geschlagen. Unterdessen habe ihm das Quartett seine getragene Silberhalskette entrissen und seine Basecap der Marke Gucci im Gesamtwert von rund 350 Euro abgenommen.

Die Täter waren etwa 20 Jahre alt, 175 cm groß mit normaler Figur und von südländischem Aussehen. Einer davon führte eine schwarze Schultertasche mit. Die Fahndung der Polizei führte nicht zur Ergreifung von Tatverdächtigen.

Gefährliche Körperverletzung im Bahnhof

In derselben Nacht, am Sonntag gegen 4.50 Uhr, wurde im Bahnhofsgebäude ein 21-Jähriger von zwei Unbekannten ins Gesicht geschlagen. Darüber hinaus zog einer der Täter ein Messer und fügte dem jungen Mann zwei Stichverletzungen im Gesäß zu. Danach konnte der 21-Jährige flüchten. Er meldete sich allerdings erst wesentlich später beim Polizeirevier Pforzheim-Nord und kam anschließend zur weiteren ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Ein Täter ist etwa Mitte 30 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, hat eine Stirnglatze und trägt das Haar am Hinterkopf kurz. Dessen Komplize hat braunes Haar, wird auf Ende 20 Jahre alt und etwas kleiner geschätzt.

Sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen nimmt das Polizeirevier Pforzheim-Nord unter 07231/186-3211 entgegen

(Pressemitteilungen Polizeipräsidium Karlsruhe)

Über Besim Karadeniz 712 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.