Stadtwerke Pforzheim läuten beim Heizkraftwerk Energiewende ein

Vorbereitende Bauarbeiten beim Heizkraftwerk (Foto: Stadt Pforzheim)

75-Millionen-Euro-Investment sichert im Heizkraftwerk vorzeitige Energiewende hin zu Erdgas.

Lesezeit: 1 Minute

Bereits im vergangenen Jahr haben die SWP- und HKW-Aufsichtsräte die Energiewende für Pforzheim beschlossen. Mit dem vorzeitigen Ausstieg aus der Kohleverbrennung zu hochmodernen Gasmotoren investiert die Stadt massiv in den Schutz der Umwelt und des Klimas. Die vorbereitenden Arbeiten haben mit Abriss- und Planierarbeiten bereits begonnen.

75 Millionen Euro kostet die neue Anlage, die aus fünf neuen Gasmotoren mit einer Gesamtleistung von insgesamt 50 Megawatt besteht. Sie soll spätestens Ende 2022/Anfang 2023 in Betrieb gehen und den alten Wirbelschichtblock ersetzen. Für Ersten Bürgermeister Dirk Büscher „hat der Aufsichtsrat der Heizkraftwerk Pforzheim GmbH mit dem Baubeschluss ein klares Statement zur Standortsicherung des HKW’s abgegeben“. Nach den vorbereitenden Arbeiten wird der offizielle Spatenstich am 14. März am Hohwiesenweg stattfinden.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 799 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.