Zweite Klimademonstration „Fridays for Future“ mit 400 Teilnehmern in Pforzheim

Fast dreimal so viele Demonstranten, als bei der ersten Auflage. Ruhiger Verlauf.

Lesezeit: 3 Minuten

Das mit dem solidarischen Begrüßen von Neuankömmlingen, die es nicht pünktlich um 11 Uhr auf den Marktplatz geschafft haben, funktionierte schon sehr gut. Und selbst die Verkäufer des neu auf dem Markplatz eingerichteten freitäglichen Bauernmarkt hinterließen ein durchaus starkes Zeichen.

Anerkennender Gruß der Verkäufer vom Bauernmarkt zur Demonstration "Fridays for Future"
Anerkennender Gruß der Verkäufer vom Bauernmarkt zur Demonstration „Fridays for Future“

Und so fanden sich am Freitagmittag gut 400 bis 500 Schülerinnen, Schüler, Studenten und auch Erwachsene zur zweiten Klimademonstration im Namen der Bewegung „Fridays for Future“. Etabliert wurde diese Bewegung vor einigen Monaten von der sechzehnjährigen schwedischen Schülerin Greta Thunberg, die inzwischen jeden Freitag protestiert, inzwischen zusammen mit tausenden SchülerInnen und auf tausenden Demonstrationszügen zur gleichen Zeit rund um den Globus.

Rund 500 Besucher auf der Demonstration "Fridays for Future" am 15. März 2019 in Pforzheim
Rund 500 Besucher auf der Demonstration „Fridays for Future“ am 15. März 2019 in Pforzheim

Sogar eine kleine Gruppe Linksautonome – sichtbar erstaunt über die in kürzester Zeit entstandene Protestkultur der nächsten Generation – fanden sich unter den Besucher, die es dann gelegentlich mit dem Klassiker „Revolution! Revolution!“ probiert, was aber nicht so recht funktionieren wollte. Dazu ist den SchülerInnen ihr Anliegen durchaus zu wichtig, dementsprechend organisiert und durchdacht sind die Ansprachen, Beiträge und sogar Musikeinlagen. Auch wenn man sagen muss: Bei letzterem ist noch durchaus Luft nach oben, wenn es irgendwann wie in der Friedensbewegung klingen soll. 😉

Der Demonstrationszug, der von etwa 20 Polizisten, die so gut wie gar nichts zu tun hatten, begleitet wurde, setzte sich ab 12:30 Uhr in Richtung Leopoldplatz in Bewegung, um dann nach Bahnhofstraße, Bahnhofsplatz und Schlossberg wieder zum Marktplatz zurückzukehren, wo die Demonstration dann endete.

Über Besim Karadeniz 800 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.