36. Pforzheimer Automarkt eröffnet

Noch bis Sonntag sind 800 Autos zu besichtigen.

Lesezeit: 2 Minuten

Trotz Abwesenheit der Marken Mercedes-Benz (inkl. Smart) und BMW (inkl. Mini) ist auch dieses Jahr der 36. Pforzheimer Automarkt am Messplatz am Start. „Wir haben es wieder geschafft,“ so Markus Walter, Chef der „Interessensgemeinschaft Pforzheimer Autohäuser, „800 Autos, 24 Marken und 30 Aussteller sind dabei“. Darunter auch Anbieter wie beispielsweise Prüforganisationen, Fahrradhändler und Autoaufbereiter. Mit der Präsentation von Innovationen der Branche, unter anderem auch in einem „Technologieforum“ in Zusammenarbeit mit der Kfz- und Elektroinnung und den Stadtwerken Pforzheim. Auch bei ökologischer Nutzung gehe der Spaß am Autofahren nicht verloren, deswegen sei Präsenz auch durch den lokalen Autohandel erforderlich.

Grußworte überbrachten Bürgermeister Dirk Büscher für die Stadt, Bernd Hagenbuch (Stadtwerke Pforzheim), Thomas Satinsky (Pforzheimer Zeitung) und Timo Gerstel (Kfz-Innung Pforzheim-Enzkreis).

Technologieforum auf dem 36. Pforzheimer Automarkt

Geöffnet ist der Pforzheimer Automarkt auf dem Messplatz heute noch bis 18 Uhr und am morgigen Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Über Besim Karadeniz 849 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.