Pforzheim mit erstaunlichen Potentialen

Pforzheim bei wichtigen Kennzahlen im baden-württembergischen Mittelfeld, im bundesweiten Vergleich jedoch in der Oberklasse.

Lesezeit: 3 Minuten

In einer am Freitag veröffentlichten Studie des Berlin-Institutes mit dem Titel „Die demografische Lage der Nation – Wie zukunftsfähig Deutschlands Regionen sind“ wurden anhand verschiedener Daten alle Kreise in Deutschland mit tragfähigen Bewertungen versehen, die einen umfangreichen Vergleich untereinander ermöglichen.

Tatsächlich bewegt sich in einer Gesamtbewertung aus den Feldern Demografie, Wirtschaft, Bildung und Familienfreundlichkeit der Stadtkreis Pforzheim mit der Benotung 3,22 zunächst einmal im Mittelmaß, das Enzkreis mit 3,04 etwas besser. Berücksichtigt werden muss dabei das Notenspektrum von der besten Note 2,58 (Ulm und Böblingen) bis zur schlechtesten Note mit 3,54 (Waldshut). Die beste bundesweite Benotung hat übrigens München mit 2,32, die schlechteste Gelsenkirchen mit 4,71.

Wenig überraschend ist dabei, dass die südlichen Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern im Ländervergleich in fast allen Bereichen außer der Familienfreundlichkeit überragend abschneiden. Allerdings ist besonders Baden-Württemberg in Sachen Kinderfreundlichkeit deutlich im Hintertreffen. Vom ehemaligen CDU-Großprojekt „Kinderland Baden-Württemberg“ ist nicht viel zu sehen.

Was können Pforzheim und das Enzkreis und was nicht?

Demografie

Bei den demografischen Fakten zeigt sich, dass Pforzheim jünger ist, als das Enzkreis; bei Kinderzahl und bei den unter 35-jährigen ist Pforzheim besser. Dazu kommt, dass Pforzheim bei der Wanderungsbewegung eine glatte 1 liefert und das Enzkreis eine 3. Im Vergleich hat Pforzheim in Sachen Demografie auch eine deutlich bessere Zukunftsprognose und wird im Trend nur unwesentlich schlechter, laut den Forschern des Berlin-Institutes.

Demografischen ZahlenPforzheimEnzkreis
Kinderzahl3
4
Unter 35-jährige23
Lebenserwartung31
Wanderung13
Über 74-jährige33
Prognose 203513
Zwischennote (Trend)2,2 (2,4)2,9 (3,6)

Wirtschaft

Bei den wirtschaftlichen Zahlen sieht das Berlin-Institut das Enzkreis in einer besseren Position. Das Haushaltseinkommen, die kommunale Schuldensituation, die Beschäftigungszahlen und bei Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe ist das Enzkreis besser. Auffällig ist hier, dass die Arbeitslosigkeit in Pforzheim deutlich höher ist, als im Enzkreis (und auch im Landesdurchschnitt). Dafür fällt auf, dass in Pforzheim der Arbeitsmarkt für Ausländer mit einer 2 recht gut bewertet wird. Das schaffen in Baden-Württemberg weniger als die Hälfte der Kreise.

Wirtschaftliche ZahlenPforzheimEnzkreis
Haushaltseinkommen32
Bruttoinlandsprodukt3
4
Kommunale Schulden
32
Beschäftigung
3
2
Arbeitslosigkeit und Sozialhilfe
4
1
Frauenbeschäftigung
5
3
Altersbeschäftigung22
Fremdenverkehr45
Arbeitsmarkt Ausländer24
Zwischennote (Trend)3,3 (3,9)2,8 (3,4)

Bildung

In Sachen Bildung unterscheidet sich das Enzkreis vor allem in der Jugendarbeitslosigkeit deutlich von Pforzheim und hat auch hier die Nase vorn. Mit der Note 4 ist Pforzheim übrigens im gesamten Ländle das Schlusslicht.

Demografischen ZahlenPforzheimEnzkreis
Ohne Abschluss4
3
Jugendarbeitslosigkeit
4
1
Hochqualifizierte
3
4
Zwischennote3,7
2,7

Familienfreundlichkeit

In Sachen Familienfreundlichkeit besteht in vielen Regionen Baden-Württembergs Handlungsbedarf. Das ist vor allem zu sehen bei der Benotung der Kinderbetreuung, die nicht nur in Pforzheim und Enzkreis mit einer glatten Sechs bewertet wird, sondern in vielen Kreisen im Ländle ebenso. Beim Thema Wohnraum haben vor allem die Städte im Land mit schlechten Benotungen zu kämpfen; Mannheim, Heidelberg und Freiburg kommen hier beispielsweise nur mit einer Sechs davon.

Demografischen ZahlenPforzheimEnzkreis
Elterngeldbezieher3
3
Kinderbetreuung
6
6
Wohnraum5
3
Zwischennote (Trend)4,74,0
Über Besim Karadeniz 761 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.