Debakel für die großen Parteien bei der Europawahl in Pforzheim

Große Stimmenverluste von CDU und SPD auch in Pforzheim. Grüne und AfD konnten stark zugewinnen und liegen nahezu gleichauf.

Lesezeit: 3 Minuten

(Genaue Ergebnisanalysen gibt es hier: Pforzheimer Wahlergebnisse zur Europawahl 2019. Ergebnisse der gleichzeitig abgehaltenen Kommunalwahl gibt es am Montagabend.)

Nicht weniger als ein Debakel sind die Pforzheimer Wahlergebnisse in der Europawahl 2019 für die beiden „GroKo“-Parteien CDU und SPD. Mit 26,9% ist die CDU nach den vorläufigen Endergebnissen des Wahlamts Pforzheim zwar Wahlsieger in Pforzheim, hat aber im Vergleich zur Europawahl 2014 ein Minus von 8,3% zu verkraften. Die SPD liegt in Pforzheim mit 13,9% ebenfalls sichtbar unter dem Bundesdurchschnitt, hat aber sogar ein Verlust von 8,9% zu verdauen – über 40 % an Wählern im Verhältnis zu 2014 sind ihr von der Schippe gesprungen.

Deutliche Gewinner des Abends sind die Grünen, die ein Plus von 7,7% auf nun 17,6% verzeichnen konnten, ebenfalls ein Bundestrend. Dennoch ist mit haarscharfen fünf Stimmen die AfD die zweitstärkste Partei mit ebenfalls 17,6%. Auch die FDP konnte in Pforzheim mit 7,6 % ihr Ergebnis um 3% verbessern, während die Linkspartei mit 3,6% ein Minus von 1,7% in der Statistik stehen hat.

Deutlich bessere Wahlbeteiligung

Die öffentliche Diskussion über Europa hat offensichtlich gewirkt, denn die Wahlbeteiligung hat sich auch in Pforzheim deutlich verbessert. Von 38,2% im Jahr 2014 ist sie nun auf 53,2% gestiegen, ein Plus von kräftigen 15%.

In Pforzheim ist die Wahlbeteiligung vor allem in ehemaligen „Problembezirken“ sichtbar gestiegen: Während die Weststadt ein Beteiligungsplus von 10,4% hat, sind es im Bezirk Buckenberg-Haidach gar 12,5% und in der Au sogar 12,9%. Und gerade dort, in der ehemaligen Hochburg von einer ganzen Reihe von rechten Parteien, haben die Grünen mit 21,5% nach der Südoststadt (23,7%) die stärkste Zustimmung erfahren.

Dennoch ist Pforzheim weiterhin ein „Aushängeschild“ der rechtspopulistischen AfD. Mit ihrem Ergebnis von 17,6% liegt sie in Pforzheim gut sieben Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Insbesondere in der Oststadt (22,6%), der Weststadt (19,9%), in Würm (26,3%) und mit gewaltigen 33,3% im Bezirk Buckenberg-Haidach konnte die Partei punkten. Hier hat die AfD mehr als dreimal so viele Stimmen eingesammelt, als die SPD, die auf dem Buckenberg mit 10,9% das schwächste Ergebnis aller Stadtteile eingefahren hat.

Insgesamt waren 75.907 Berechtigte zur Europawahl aufgerufen (2014: 77.938). Neben der Wahlbeteiligung hat sich auch die Briefwahlquote deutlich verbessert, sie liegt 2019 bei 15,4% (2014: 10,1%). Genau 11.666 Wähler machten in diesem Jahr von der Briefwahl Gebrauch.

Über Besim Karadeniz 1107 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.