Fünf fröhliche Fotografen fotografieren fleißig flitzende Füße

Fünf Fotografen vom Pforzheimer Fotocamp fotografierten für einen guten Zweck | Foto: Nico Roller

Trotz schlechtem Wetter fanden etwa 350 Personen den Weg ins Gengenbachtal.

Lesezeit: 4 Minuten

Am Samstag, dem 11. Mai 2019 fand bei der TG Stein der Gengenbachtal-Lauf statt. Bianca Dicker rennt nervös hin und her, bei der Startnummern-Ausgabe ist eine Frage offen, einer jungen Frau zeigt sie den Weg zur Umkleidekabine und trotzdem hat sie zwischendurch immer wieder kurz Zeit, befreundete Läufer mit einem Lächeln persönlich zu begrüßen. Sie organisierte schon zum zweiten Mal den Lauf und hat routiniert alles im Griff.

Das Einzige, was sie trotz perfekter Vorplanung nicht beeinflussen konnte, war das Wetter. Aber für einen richtigen Läufer gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Das Wetter war dann auch der Auslöser, dass es zu Beginn eine kleine Verzögerung gab, da der Lautsprecher feucht wurde und durch einen anderen ersetzt werden musste. Als kurzfristig Ersatz beschafft war, konnte der Start nach einer kurzen Begrüßungsrede vollzogen werden, während gleichzeitig eine Zumbaformation den Läufern flotte Rhytmen mit auf den Weg gab.

Kurz nach 16 Uhr starteten die knapp 350 Teilnehmer auf die 5 km bzw. 10-km lange Laufstrecke, um 16:45 ging die Gruppe mit den (Nordic)Walkern auf Tour. Unterwegs wurden sie an einzelnen Stellen von Musikern mit rhytmischen Liedern angefeuert. Während des Laufes gab es dann teilweise starken Regenfall, so dass alle ziemlich durchnässt das Ziel erreichten.

Bürgermeister macht Siegerehrung

Die Siegerehrung nahm als Schirmherr der Veranstaltung der Bürgermeister Heiko Genthner persönlich vor. Die schnellsten beim 10-km-Lauf waren Markus Weiner (35:03 Min.) und Selina Freyburger (46:04 Min.) Als Erste im Ziel des 5-km-Lauf waren Duncan Frey (17:23 Min.) und Enya Frey (22:20 Min.)
In der Kategorie Walking überschritten Stefan Helmerich in 38:56 Minuten und Daniela Grünkorn in 39:35 Min. die Ziellinie.

Der jüngste Teilnehmer war mit sieben Jahren Felix Ruppender, mit 86 Jahren war Richard Monteiro der älteste Läufer. Die größte Teilnehmergruppe stellte TRT Remchingen mit 28 Läufern und erhielt hierfür auch einen Präsentkorb. Die Erstplatzierten bekamen eine kleine Aufmerksamkeit, alle können sich daheim ihre Siegerurkunde ausdrucken.

Fotos von flitzenden Füßen

Da der Lauftreff sich entschieden hat einen Teil der Startgebühr an die Beratungsstelle Lilith zu spenden, entschlossen sich fünf Fotografen vom Pforzheimer Fotocamp, die Läufer an der Strecke und im Zielbereich fotografisch zu begleiten. Der Erlös des Bilderverkaufs fließt ebenfalls zu 100% in die Spendenkasse von Lilith.

>>> Hier geht es zu den Bildern <<<

Über Björn Fix 190 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.