Begabtenförderung an der Hochschule Pforzheim

Professor Dr. Hanno Weber (Prorektor der Hochschule, r.) begrüßte gemeinsam mit Kai Adam (Schulleiter des Reuchlin-Gymnasiums Pforzheim, l.) die neuen Schülerstudierenden an der Hochschule Pforzheim (Foto: Hochschule Pforzheim)

17 Schüler des Reuchlin-Gymnasiums studieren einen Semester an der Hochschule "zur Probe".

Lesezeit: 3 Minuten

Wie ist es, an einer Hochschule zu studieren? Und sind die Prüfungen am Ende des Semesters anders als in der Schule? Antworten auf diese Fragen finden besonders exzellente und interessierte Schüler im Rahmen des sogenannten Begleitstudiums an der Hochschule Pforzheim. Ohne immatrikuliert zu sein, können Schüler ab Klasse acht eine reguläre Lehrveranstaltung besuchen und auch eine Prüfungsleistung erbringen. Diese Möglichkeit ist im Hochschulgesetz des Landes Baden-Württemberg verankert. In diesem Jahr nehmen 17 Schülerstudierende der neunten und zehnten Klasse des kooperierenden Reuchlin-Gymnasiums Pforzheim diese Möglichkeit wahr – so viele wie noch nie. Nun wurden sie offiziell an der Hochschule begrüßt.

„Wir freuen uns, dass Ihr die Einladung unserer Hochschule angenommen habt und ein Semester bei uns studieren werdet“, so Professor Dr. Hanno Weber, Prorektor für Studium und Lehre. „Wir bieten Euch unseren gesamten Fächerkanon an und Ihr könnt Euch, angefangen von der Gestaltung über Wirtschaft und Recht bis hin zu den Ingenieurwissenschaften, etwas aussuchen. Damit erweitern wir das Fächerspektrum eines Gymnasiums deutlich und geben Euch die Möglichkeit, Euren Horizont zu erweitern.“ Gemeinsam mit Kai Adam, Schulleiter des Reuchlin-Gymnasiums, hieß er die die neuen Schülerstudierenden willkommen.

Die Schüler werden, auch wenn sie nicht immatrikuliert sind, wie „normale“ Studierende behandelt. Sie besuchen regelmäßig die Vorlesungstermine und belegen am Ende des Semesters eine Prüfung. Die dort erbrachte Leistung kann anschließend für das reguläre Studium in Pforzheim und, wenn die Vorgaben passen, auch an anderen Hochschulen angerechnet werden. Die Schüler, die in diesem Semester dabei sind, nehmen Angebote aus den Fakultäten für Technik sowie Wirtschaft und Recht wahr. Ein Teilnehmer hat sich zudem für einen Kurs aus dem Projekt „HOTSPOT – House of Transdisciplinary Studies“ entschieden. Er lernt Programmieren mit Python. „Die Schülerstudierenden können auch in unserer Bibliothek und in unseren online-Medien ‚aus dem Vollen schöpfen‘ und ihren Wissensdurst stillen. Wir sind uns sicher, dass sie viel Neues und Spannendes bei uns entdecken können. Wir kommen auf diese Weise gerne unserem Bildungsauftrag nach“, so Hanno Weber. Seit dem Wintersemester 2009/2010 gibt die Hochschule motivierten Schülern die Möglichkeit, reguläre Veranstaltungen zu besuchen.

Die Auswahl der Schülerstudierenden übernehmen die Koordinatoren des Reuchlin-Gymnasiums. „Gerade das Schülerstudium stellt einen wichtigen Baustein im Rahmen der Förderung von hochbegabten Schülern dar. Durch die Möglichkeit, Veranstaltungen der Hochschule zu besuchen, dort auch Prüfungen zu absolvieren und am studentischen Leben teilzunehmen werden sie nicht nur auf die Studienwahl vorbereitet, sondern in besonderen Maße auch für die Schule motiviert“, freut sich Kai Adam über dieses Angebot. „Darüber hinaus können die Lernenden Kompetenzen und Begabungen entdecken und entwickeln, die weit über den schulischen Rahmen hinausreichen. Deshalb sind die Schüler wie auch die Schulleitung des Reuchlin-Gymnasiums dankbar für die Möglichkeiten, die die Hochschule durch diese Kooperation eröffnet“, so Adam weiter.

(Pressemitteilung Hochschule Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1097 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.