Lesetipp: “Permanent Record: Meine Geschichte” von Edward Snowden

Das Debütwerk von Edward Snowden war lange erwartet worden und erfüllt seine Aufgabe vortrefflich: Neben der Nacherzählung dient es als Warnung.

Lesezeit: 2 Minuten

Während bis zum Sommer 2013 der Name „Edward Snowden“ den meisten Menschen völlig unbekannt war, ist er heute bei vielen Menschen geläufig. Schlagartig betrat Snowden im Sommer 2013 die öffentliche Bühne mit einer halsbrecherischen Flucht aus den USA nach Hong Kong. Im Gepäck: Viele Gigabyte geheimes Material aus den Kreisen des US-amerikanischen Geheimdienstes NSA, das ungeheuerliches offenbarte. Nämlich dass die NSA eine geheime weltumspannende Infrastruktur aufgebaut hat, mit der ein großer Teil der weltweiten Telekommunikation auf Vorrat aufgezeichnet wurde und nach Stichworten durchsucht werden konnte.

Snowdens Buch überrascht, dass es den Spagat zwischen der komplexen Materie und einer einfachen Erklärung erst gar nicht probiert. Nur wenige Inhalte aus der Dokumentensammlung werden inhaltlich behandelt, dafür zeichnet Snowden sehr anschaulich sein Leben und seine Motivation nach, in der Geheimdienstbranche Fuß gefasst zu haben. Seine nach und nach entwickelte Skepsis und das Entsetzen über den gewaltigen verfassungswidrigen Bruch der Geheimdienstaktivitäten lesen sich höchst authentisch und fundiert.

Ein wichtiges politisches Buch, bei dem der Leser keinesfalls den Fehler machen sollte, die Geheimdienstaktivitäten als eine abgeschlossene Geschichte abzuheften. Es muss davon ausgegangen werden, dass auch heute noch tiefste Eingriffe in die Privatsphäre von unbescholtenen Bürgern geschehen. Darüber muss gesprochen werden und es stimmt hoffnungsfroh, dass Snowdens Buch nicht nur in Deutschland seit Wochen die Bestsellerlisten anführt.

Über Besim Karadeniz 1065 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.