Pforzheimer Wirtschaftspreis 2019 vergeben

Oliver Reitz (Geschäftsführer WSP), Stephan Müller (Geschäftsführer Inovex, Gewinner des Preises "Innovation und Idee"), Heike Brückner (Geschäftsführer Rothmund Kran & Montage, Gewinner des Preises "Marke und Image), Burkhard Thost (Geschäftsführer Thost Projektmanagement, Gewinner des Preises "Lebenswerk"), OB Peter Boch (Foto: Stadt Pforzheim)

Am Donnerstagabend wurden in den Kategorien „Innovation und Idee“, „Marke und Image“ sowie „Lebenswerk“ drei Pforzheimer Persönlichkeiten ausgezeichnet.

Lesezeit: 3 Minuten

Das Herausragende am Besonderen zu ehren, war auch in diesem Jahr wieder das Ziel des Pforzheimer Wirtschaftspreises 2019. Die diesjährigen Preise gingen in der Kategorie „Innovation und Idee“ an Stephan Müller, Geschäftsführer inovex GmbH, in der Kategorie „Marke und Image“ an Heiko Brückner, Geschäftsführer der Rothmund GmbH Kran & Montage, sowie in der Kategorie „Lebenswerk“ an Burkhard Thost, Gründer und Gesellschafter von THOST Projektmanagement. Die Jury setzt sich aus dem Oberbürgermeister, dem Direktor des WSP, dem Leiter des WSP-Geschäftsbereiches Wirtschaftsförderung sowie Vertretern von IHK, Handwerkskammer, Sparkasse und Volksbank zusammen.

Die Preise wurden von Oberbürgermeister Peter Boch und Oliver Reitz, Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing (WSP), im Rahmen eines Festakts im CongressCentrum Pforzheim übergeben. „Diesen besonderen Abend widmen wir gezielt der Pforzheimer Wirtschaft. Mit Stolz möchten wir daher die Vielfalt und die Leistungsfähigkeit der Unternehmen am Wirtschaftsstandort Pforzheim hervorheben. Wir möchten den Unternehmen unseren Dank und unsere Anerkennung aussprechen – für ihr Engagement am und für den Wirtschaftsstandort Pforzheim“, so Oliver Reitz, Initiator und Gastgeber des Pforzheimer Wirtschaftspreises.

Anerkennende Worte für die Preisträger, aber auch für die anlässlich der Ehrungen erschienenen Gäste fand auch Oberbürgermeister Peter Boch: „Sie sind es, die mit Ihrem Wirtschaften, Ihrer Risikobereitschaft, Ihrer Innovationskraft und Ihren Investitionen maßgeblich zum Wohlstand, zum hohen Lebensstandard und zum wirtschaftlichen Erfolg hier in unserer Heimat beitragen“, betonte Boch in seiner Ansprache.

Der Preis gilt Pforzheimer Unternehmerinnen und Unternehmern, die in ihren Bereichen am Standort besonders hervorstechen und sich auch darüber hinaus einen Namen gemacht haben. Auch dieses Jahr fand der Pforzheimer Wirtschaftspreis im Großen Saal des CongressCentrum Pforzheim statt und erfreute sich mit 700 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Institutionen in und um Pforzheim einer großen Resonanz.

Neben der Preisverleihung in den drei Kategorien „Innovation und Idee“, „Marke und Image“ und „Lebenswerk“ wurde auch in diesem Jahr wieder im Rahmen einer Talkrunde zu einem interessanten und informativen Thema diskutiert. „Um die mittelständische Wirtschaft zu sichern, braucht es auch künftig mutige Gründerinnen und Gründer, die mit ihren zukunftsorientierten Ideen, fundiertem fachlichen Know-how und unternehmerischen Kompetenzen dafür sorgen, dass der Mittelstand weiterhin innovativ und erfolgreich bleibt“, erklärt Reitz das diesjährige Thema „Perspektive Selbstständigkeit – mit Mut zur Existenzgründung“.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1097 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.