Auch in diesem Jahr Verleihung des Pforzheimer Wirtschaftspreises

Planen den Pforzheimer Wirtschaftspreis 2020: Oliver Reitz (Direktor WSP) und Vanessa King (Marketing WSP) Foto: WSP

Diesjährige Preisverleihung wird mit kleinerer Besucherzahl und als Livestreaming-Event durchgeführt.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Manch einer mag überrascht sein, in diesen Tagen die persönliche Einladung zum Pforzheimer Wirtschaftspreis zu erhalten. Denn gerade die Durchführung größerer Veranstaltungen erweist sich aufgrund der aktuellen Infektionsschutzauflagen als fraglich oder zumindest schwierig. WSP-Direktor Oliver Reitz, der die festliche Abendveranstaltung im Herbst 2013 eingeführt hatte und am 12. November 2020 nun zum achten Male durchführen möchte, zeigt sich trotz mancher Herausforderung zuversichtlich und legt dar, warum es gerade in diesem Jahr wichtig sei, an dem Format festzuhalten.

„Mit der Auszeichnung von Preisträgern in drei Kategorien möchten wir erneut das unternehmerische Wirken an unserem Wirtschaftsstandort ehren“, macht Reitz deutlich und betont, dass es gerade in einem „solch schwierigen Jahr wichtig ist, der Unternehme-schaft in Pforzheim einen großen Dank auszusprechen und die unbestrittene Leistungsfähigkeit der Pforzheimer Wirtschaft in das Blickfeld zu rücken“. Die pandemiebedingten Auflagen würden zwar zu einer weitreichend veränderten Atmosphäre im Großen Saal des CongressCentrums führen, doch möchte „der Eigenbetrieb WSP als CCP-Betreiber in seinen großflächigen Räumlichkeiten die Durchführbarkeit von Veranstaltungen unter Beweis stellen“. So wird die Zahl der Gäste von 700 auf rund ein Drittel reduziert. Übertragen wird die Verleihung des Preises live im Internet in einer „Fernsehshow“ ab 19 Uhr mit Vorberichten und Interviews.

Als Talk-Gast konnte Uli Hoeneß, Ehrenpräsident des FC Bayern München, gewonnen werden. „Wie bereits in den Vorjahren sieht das Programm vor der Preisverleihung eine Festrede oder einen Talk zu einem aktuellen Thema vor“, erläutert Reitz. Unter dem Titel „Zäsuren – wenn sich der Lauf der Wirtschaft oder des Lebens plötzlich verändert“ wolle man einerseits Bezug nehmen auf die Auswirkungen der aktuellen Corona-Situation auf Wirtschaft und Gesellschaft, gleichzeitig aber auch die Frage aufgreifen, wie man mit persönlichen Rückschlägen umgehen könne, so Reitz.

(Pressemitteilung Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 1847 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.