Stadt Pforzheim erneut für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Familienbewusste Kommune Plus

Stadt erhält Preis zum zweiten Mal. Pforzheim habe "großen Nachholbedarf", so Boch in einer Reaktion.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Stadt Pforzheim wurde zum zweiten Mal mit dem Qualitätsprädikat „Familienbewusste Kommune Plus“ ausgezeichnet. „Wir freuen uns und sind stolz, dass unsere Arbeit für die Familien in Pforzheim und die Fortschritte, die wir beim Thema Familienfreundlichkeit gemacht haben, mit diesem Preis gewürdigt werden“, sagt Oberbürgermeister Peter Boch. Das Prädikat wird für vier Jahre verliehen, dann muss es erneut beantragt werden.

Freizeit, Natur und Kultur sind die Bereiche, die von der Jury als besonders familienfreundlich hervorgehoben werden. „Die Lage unserer Stadt am Rand des Schwarzwaldes und das viele Grün in den Stadtteilen machen Pforzheim lebenswert für Familien“, sagt Boch. „Das können wir jeden Tag erleben.“ Boch freut sich auch über die Auszeichnung der vielfältigen kulturellen Angebote in Pforzheim. „Es ist toll, dass die Verleiher des Prädikates sehen, was in unserer Stadtbibliothek, im Theater oder in den Museen tagtäglich passiert. Dass dort immer auch die Bedürfnisse von Kindern und Familien mitgedacht werden, das ist echte Familienfreundlichkeit.“

Auch die direkte Unterstützung und Förderung von Familien wird in den Ausführungen zum Prädikat explizit gelobt. „Die Arbeit der Familienzentren in unserer Stadt ist vorbildlich“, sagt auch der Verwaltungschef. „Sie geben Familien Orientierung, helfen bei der Integration und manchmal auch in der Not. Sie leisten damit einen großen Beitrag zur Familienfreundlichkeit.“ Boch richtet seinen Dank auch an die sozialen Träger und die vielen Ehrenamtlichen, die sich mit aller Kraft für die Familien in Pforzheim einsetzen.

Allerdings gäbe es auch Bereiche, in denen Pforzheim großen Nachholbedarf habe, sagt Boch weiter, was auch in der Würdigung zur Qualitätsprädikat klar zur Sprache käme. „Die Kinderbetreuung ist unsere Mammutaufgabe“, sagt der Verwaltungschef. „Nach wie vor können wir leider nicht jedem Kind einen Betreuungsplatz anbieten, aber wir arbeiten mit Hochdruck daran.“ In den vergangenen fünf Jahren hat die Stadt bereits 622 neue Plätze im Krippen- und Kindergartenbereich geschaffen, in den kommenden drei Jahren sollen weitere 870 hinzukommen. Die großen Anstrengungen, die die Stadt in diesem Bereich unternimmt, hat die Jury des Qualitätsprädikats anerkannt und positiv bewertet. „Das nehmen wir als Ansporn“, sagt Boch, „diese Aufgabe weiter konsequent und mit höchster Priorität zu verfolgen.“

Das Qualitätsprädikat „Familienbewusste Kommune Plus“ wird von der Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Familie Baden-Württemberg verliehen. Es gilt von heute an für vier Jahre und wird am kommenden Mittwoch in Bruchsal offiziell überreicht.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1847 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.