Ausbau der Kindertagesbetreuung auf dem Weg

Photo by Jason Rosewell on Unsplash.com

Sechs Kindertagesstätten in 2019 gestartet. Trotz starker Ausbauplanung weiterhin Engpässe in der Zahl der Betreuungsplätze.

Lesezeit: 2 Minuten

Im Jugendhilfeausschuss gab es am vergangenen Donnerstag einen Überblick über die derzeitige Situation bei der Kinderbetreuung in Pforzheim und über einzelne Vorhaben. 2019 konnten sechs Kindertagesstätten starten und für die nächsten Jahre sind 26 Projekte in der städtischen Ausbauplanung.

Für die nächsten beiden Jahre werden voraussichtlich 440 neue Plätze geschaffen. „Das ist ein wirklich großer Schritt nach vorne“, so Oberbürgermeister Peter Boch. Allerdings hinkt die Zahl der Betreuungsplätze weiterhin hinter dem Bedarf her; im Jahre 2025 werden nach derzeitiger Prognose weiterhin knapp 600 Plätze fehlen.

Für die Jahre 2022 bis 2025 rechnet die Ausbauplanung derzeit mit einer Inbetriebnahme von insgesamt 420 zusätzlichen Plätzen. Daneben werden weitere Plätze geschaffen, die schließende Einrichtungen ersetzen werden. Hierzu zählt nach der städtischen Planung auch die evangelischen Kindertagesstätten in Dillweißenstein: „Wir möchten im Frühjahr dem Gemeinderat vorschlagen, die Trägerschaft der neuen Kindertagesstätte in Dillweißenstein an die Evangelische Kirche zu geben, damit ein Übergang ihrer beider Einrichtungen dort möglich wird“ so Oberbürgermeister Boch. Damit würden die beiden Kindertagesstätten mit ihren Mitarbeitenden, Eltern und Kindern eine Perspektive für die Zeit nach der Schließung der evangelischen Einrichtungen bekommen.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 1143 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.