Schädlingsbefall in der Fritz-Erler-Schule

Maus (Symbolbild) Foto: Yunu Dinata on Unsplash

Fritz-Erler-Schule muss bis zu den Weihnachtsferien geschlossen werden. Lernbetrieb geht elektronisch weiter.

Lesezeit: 2 Minuten

Nagetiere in der abgehängten Decke über der Cafeteria und dem Musikraum führen dazu, dass die Fritz-Erler-Schule kurzfristig bis zu den Weihnachtsferien geschlossen werden muss. Auf diese vorsorgliche Sicherheitsmaßnahme haben sich die Stadt Pforzheim gemeinsam mit Schulleitung und dem Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis geeinigt, so die Stadt in einer Mitteilung.

Noch am heutigen Freitag wurden die Vorbereitungen für eine erste „Behandlung“ durchgeführt. Teile der Decke werden geöffnet und ab Montag durch eine Fachfirma Köder ausgelegt. Diese Maßnahme wird eine Woche später und zu Jahresbeginn 2020 wiederholt. Nach einer abschließenden Desinfektion soll das Gebäude für den Schulbetrieb wieder freigegeben werden, so dass der Schulbetrieb ab 8. Januar, das Ende der Weihnachtsferien voraussichtlich wieder beginnen kann.

Ebenfalls betroffen ist das Fritz-Erler-Bad und die Sporthalle, die zunächst bis einschließlich kommenden Dienstag, 17. Dezember 2019, geschlossen bleiben sollen. Man habe mit den davon betroffenen Vereinen bereits Kontakt aufgenommen.

Keine vorzeitigen Weihnachtsferien

Auf vorzeitige Weihnachtsferien freuen können sich die Schüler indes nicht. Alle Schüler bekommen Aufgaben über eine Lernplattform des Landes und werden auf diese Weise unterrichtet.

Über Besim Karadeniz 1287 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.