Einkaufshilfe für hilfsbedürftige Pforzheimer mit „Pforzheim hilft“

Screenshot des Projekts "pforzheimhilft.de"

Schnelles "Ad-hoc-Projekt" vermittelt Hilfesuchende mit Helfern, die Einkäufe übernehmen und ausliefern können.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Not macht erfinderisch. Das dachte sich vermutlich auch der Pforzheimer Leon Michel, der am vergangenen Donnerstag angesichts der immer stärkeren Einschränkungen, die der Corona-Virus in den Alltag einschneidet, die kurzfristige Idee für „Pforzheim hilft!“ entwickelt hat. Mit zehn Freunden wurde am Wochenende kurzerhand ein Hilfsprojekt entwickelt und die Website erstellt. Organisiert wird das Projekt vornehmlich online, das Team stehe in ständigem Kontakt miteinander, so Michel.

Seit Montagabend können sich nun Hilfesuchende und Helfer auf der Website unter pforzheimhilft.de melden. Das sind aktuell vor allem Helfer und das schon eine ganze Menge. „Da sind wir mittlerweile bei 130 Leuten“, so Michel. Bei ihrer Registrierung können Helfer genau angeben, an welchen Tagen sie helfen können und in welchen Stadtteilen. Erste Anfragen von Hilfesuchenden gäbe es auch schon, die bereits vermittelt werden.

Der Ablauf ist sehr einfach: Das Team hinter der Plattform möchte Hilfesuchende und Helfer schnell in Verbindung miteinander bringen und vermittelt den entsprechenden Kontakt. Der Hilfesuchende nimmt dann Verbindung mit „seinem“ Helfer auf und bespricht mit ihm Lieferort, die Einkaufswünsche und die Uhrzeit der Übergabe. Bei der Übergabe, die ausdrücklich ohne Körperkontakt erfolgen soll, zahlt der Hilfesuchende dann die Auslagen direkt an seinen Helfer.

Aktuell habe sich das Projekt vor allem in den Social Networks und via WhatsApp verbreitet. In den Pforzheimer Medien startet die Berichterstattung heute Abend und morgen, so dass dann eine noch größere Zielgruppe erreicht werden dürfte.

Parallel dazu gibt es eine Hotline-Nummer, die auch an Menschen weitergegeben werden könne, die über keinen Internet-Zugang verfügen. Die Rufnummer lautet 07231 1333710. Anrufe können derzeit von Montag bis Samstag zwischen 11 und 14 Uhr getätigt werden und werden vom Pforzheim-hilft-Team aufgenommen und bearbeitet.

Weitere Hilfsangebote in den Stadtteilen

Vor allem in den Stadtteilen haben sich inzwischen weitere Hilfsprojekte gebildet, die ebenfalls Unterstützung für Hilfsbedürftige in Form von Einkaufshilfen geben möchten. Eine Übersicht dazu bereiten wir gerade für eine Sonderseite vor.

Über Besim Karadeniz 1444 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.