Warum verschiedene Corona-Statistiken unterschiedliche Werte zeigen

Zahlenmaterial der Corona-Statistiken von PF-BITS

Wir beantworten die Frage, warum Lokalmedien teilweise unterschiedliche Statistikzahlen zur Corona-Infektionen zeigen und was wir überhaupt für eine Datenbasis haben.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Wie andere Medien haben auch wir regelmäßig aktualisierte Statistiken zur Corona-Infektionssituation in der Region im Vergleich zu den Zahlen in Baden-Württemberg und der Bundesrepublik. Und während die grundlegenden Tendenzen ähnlich zu denen von anderen Medien sind, so haben wir doch teilweise unterschiedliche Zahlen. Wie kommen die zustande?

Unterschiedliche Auskunftsstellen

Es gibt eine Vielzahl an Auskunftsstellen, deren Datenlage und vor allem deren Messzeitpunkte genau betrachtet werden müssen. Beispielsweise veröffentlicht das Landratsamt Enzkreis für das Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis die Zahlen für den Stadtkreis Pforzheim und das Enzkreis täglich gegen Mittag.

Das Land Baden-Württemberg erfasst die offiziellen Zahlen für das Land tagsüber von den örtlichen Gesundheitsämtern, die an das Landesgesundheitsamt und das wiederum an das Sozialministerium Baden-Württemberg meldet. Das Sozialministerium meldet gegen Abend eines Tages dann die offiziellen Zahlen.

Nun gibt es insbesondere bei den Todesfällen unterschiedliche Interpretationen darüber, wo ein Todesfall gezählt werden müssen. Während das Land weitgehend danach zählt, wo ein Todesfall aufgetreten ist, ordnet das Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis in einigen Fällen offenkundig Todesfälle dem Wohnort des jeweiligen Menschen zu. Das ist grundsätzlich nicht falsch, führt aber aktuell zu unterschiedlichen Zahlen über Todesfälle.

Dessen sind wir uns bewusst. Wir haben uns frühzeitig dafür entschieden die Zahlen des Landes Baden-Württemberg zu nehmen, die auch nach Kreisen aufgeschlüsselt sind. Das führt dann dazu, dass wir unsere jeweiligen Tageszahlen erst später veröffentlichen.

Zahlen des Bundes

Bei den Gesamtzahlen der Bundesrepublik gibt es ähnliche Unterschiede. Während das offiziell zuständige Robert-Koch-Institute seine offiziellen Zahlen für den jeweiligen Tag morgens veröffentlicht, nutzen wir Zahlen, die die US-amerikanische Johns Hopkins University abends veröffentlicht. Die sind naturgemäß höher, zudem nutzt die Johns Hopkins University andere, zusätzliche Quellen für ihre Bewertungen.

Wir wollen jedoch unbedingt sicherstellen, dass wir unsere Zahlen möglichst nah beieinander veröffentlichen und dabei vor allem den laufenden Tag dabei berücksichtigen.

Was ist richtig, was ist falsch?

Klare Antwort: Es gibt keine perfekte Antwort. Alle erfassten Zahlen sind hochdynamisch und haben trotz eindeutiger Zahlen eine unbekannte Unschärfe, die bei den derzeitig relativ niedrigen Zahlen im Verhältnis zur Bevölkerung zudem weder repräsentativ sind, noch besonders stabil hinsichtlich der wahren Infektionssituation. Zusätzlich muss bei relativ niedrigen Zahlen auch berücksichtigt werden, dass schon eine Handvoll zusätzlich infizierter Personen eine Veränderung im zweistelligen Prozentbereich auslösen können.

Auch wenn unsere Statistiken auf reelle und aktuelle Zahlen basieren, sind uns doch in erster Linie die Tendenzen wichtig und die sind bei allen erfassten Statistiken aller Lokalmedien sehr nahe beieinander.

Über Besim Karadeniz 1400 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.