Weitere Masken und Schutzkleidung für Pforzheim

Erster Bürgermeister Dirk Büscher (Mitte) mit Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer (dritter von Links), Stellvertreterin Sonja Störzbach (links) und Feuerwehrkollegen nehmen von Sebastian Kraus von Bodyguardpharm (dritter von rechts) und Christian Kraus von Christian Kraus Apotheken (zweiter von rechts) eine Spende über 10.000 Mund-Nase-Masken entgegen

Lieferung des Landes wird mit Privatspenden zweier Unternehmen ergänzt.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Bei der Feuerwehr Pforzheim ist eine weitere Lieferung des Sozialministeriums Baden-Württemberg mit persönlicher Schutzausrüstung angekommen. Die Lieferung umfasst 13.000 Mund-Nase-Schutzmasken, 1.000 FFP2-Masken, 150 Pflegekittel sowie 11.000 Einweghandschuhe. Ergänzt wird die Lieferung durch eine Spende über 10.000 Mund-Nase-Schutzmasken durch die Pforzheimer Unternehmen Bodyguardpharm und Christian Kraus Apotheken.

Die Spende konnte Pforzheims Erster Bürgermeister Dirk Büscher von den Brüdern Sebastian Kraus, geschäftsführender Gesellschafter bei Bodyguardpharm, und Christian Kraus, Apotheker und Inhaber von Christian Kraus Apotheken, entgegennehmen. „In Zeiten wie diesen erfüllt es mich mit großer Freude und Stolz zu sehen, wie in unserer Stadt Wirtschaft und Gesellschaft füreinander einstehen. Selbstverständlich ist das nicht“, bedankte sich Büscher im Namen der Stadt. Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch hatte schon vorab schriftlich seinen Dank ausgesprochen und die Spende dabei als „noble Geste“ bezeichnet, die er sehr zu schätzen wisse.

„Wir haben auf der Hauptfeuerwache bereits damit begonnen, das Material in Paketen zur Auslieferung an Pflegeeinrichtungen und weitere zu versorgende Institutionen zusammenzustellen“, sagt Pforzheims stellvertretende Feuerwehrkommandantin Sonja Störzbach. Die Schutzausrüstung soll ab Dienstag, 7. April, ausgeliefert werden.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1401 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.