Der Gasometer Pforzheim erstrahlt rot

Der Gasometer Pforzheim in der Night of Light 2020

In einer konzertierten Aktion strahlen Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft öffentliche Gebäude für drei Stunden rot.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Rund 100 Menschen zogen um 22 Uhr zum Gasometer Pforzheim, um dort ein eindrückliches Schauspiel zu erleben. Pünktlich um zehn erstrahlte der Gasometer für drei Stunden in rotem Licht, um auf diese Weise auf die bundesweite Aktion „Night of Light“ aufmerksam zu machen. Mit dieser Aktion wollen eine Vielzahl von Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft auf die prekäre Situation ihrer Unternehmen aufmerksam machen, deren Branche seit dem 10. März 2020 faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen wurde.

Der Gasometer Pforzheim in der Night of Light 2020

„Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!“, so die Initiatoren in einer Mitteilung. Sie verbinden diese mit einem „flammenden Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft“. Sie stehe auf der „Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen“.

Bundesweit werden eine ganze Reihe von öffentlichen Gebäuden derzeit rot angestrahlt, darunter in Berlin das Brandenburger Tor, der Förderturm der ehemaligen Kohlezeche Zollverein in Essen oder die SWR-Sendeantenne auf dem Hornisgrinde.

Über Besim Karadeniz 1654 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.