Näherinnen übergeben Spende an die Sterneninsel

von links: Helga Morlock und Gabriele Amanuel übergeben ihre Spende an Kerstin Schiwy und Heike Bittigkoffer von der Sterneninsel. Die Giraffe "Linda" bekommt symbolisch eine Mund-Nase-Maske angelegt.

Die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass überall Mund-Nase-Masken zur Mangelware wurden. Das bewegte Gabi Amanuel dazu, aktiv zu werden.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Ende März geriet Gabriele Amanuel durch Zufall auf einer Facebook-Seite auf einen Aufruf, dass die vorgeschriebenen Mund-Nase-Masken immer schlechter zu bekommen waren. Lösungen waren gesucht. Da auch sie ihre Tätigkeit einstellen musste und keine Nähkurse mehr anbieten konnte, setzte sie sich spontan an ihre Nähmaschine und nähte für Kliniken, soziale Einrichtungen und Senioren den begehrten Mundschutz bis sprichwörtlich die Nadel glühte.

Auch Privatpersonen konnten bei Gabriele Amanuel Baumwollmasken bestellen und wurden dann durch die fleißige Näherin aufgefordert, eine Spende an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst „Sterneninsel“ zu machen. Bei der Auslieferung der Masken legte sie einen Zettel mit den Kontodaten des Vereins bei und so kam es, dass einzelne kleine Spenden dort eintrafen. Auch über eine Verkaufsstelle in Wilferdingen sowie über den privaten Freundeskreis kamen die über 1350 hergestellten Masken an die Endverbraucher.

Nach drei Monaten und unzähligen Stunden Näharbeit kam nun ein Betrag von 1888,– Euro zusammen, den Gabi Amanuel zusammen mit einer ihrer Mitnäherinnen Helga Morlock in den Räumen der Sterneninsel übergeben konnte.

Gabi Amanuel bekam einen gebastelten Schutzengel als Dankeschön für ihren sozialen Einsatz. Eine ihrer Mitnäherinnen Helga Morlock war bei der Spendenübergabe auch dabei.

Der Verein besteht aus fünf Hauptamtlichen und 29 Ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich aktuell um 42 Familien kümmern, zusammen mit den Trauergruppen werden mehr als 100 Familien erreicht. Der Verein finanziert sich hauptsächlich durch Spenden und öffentliche Zuschüsse.

Über Björn Fix 212 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.