Auch Helios Klinikum spricht Besuchsverbot aus

Helios Klinikum Pforzheim

Rasante Entwicklung der Neuinfektionen in Pforzheim und Enzkreis mache den Schritt notwendig.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Nach dem Siloah St. Trudpert Klinikum spricht nun auch das Helios Klinikum Pforzheim auf Empfehlung der Landesregierung mit sofortiger Wirkung ein allgemeines Besuchsverbot aus, das ab dem morgigen Freitag, 16. Oktober 2020 gelten wird.

„Auch wir bedauern diesen Schritt, aber die rasante Entwicklung der Neuinfektionen in Pforzheim und dem Enzkreis macht ein Besuchsverbot notwendig, um sowohl unsere Patienten als auch unsere Mitarbeiter zu schützen“, erklärt der Ärztliche Direktor des Helios Klinikums PD Dr. Bernd Maier. „Unsere Sprechstunden werden in gewohnter Weise stattfinden und weitergeführt“, ergänzt er.

Aufgrund der Erfahrungswerte, die in der ersten Corona-Welle im Frühjahr gesammelt werden konnten, wird es voraussichtlich nur zu kleineren Einschränkungen bei anstehenden Operationen kommen. Auch die im Helios Klinikum Pforzheim neu etablierte Portalpraxis hat weiterhin uneingeschränkt für Patienten geöffnet.

Ausnahmen von dieser Regelung gibt es bei im Sterben liegenden Patienten, bei Patienten mit einer schwierigen Betreuungssituation und bei Kindern. Hier kann der zuständige Arzt eine Einzelfallentscheidung treffen.

(Pressemitteilung Helios Klinikum Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 1746 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.