Polizei kontrolliert weiter Maskenpflicht

Selbstangefertigte "Community-Maske"

Bei Schwerpunktkontrollen am Dienstag wieder eine erhebliche Anzahl an Verstößen verzeichnet.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Im Laufe des Dienstags hat das Pforzheimer Polizeipräsidium erneut im gesamten Dienstbezirk gezielte Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung der Verpflichtung des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung im ÖPNV durchgeführt. Dabei wurde sowohl in Verkehrsmitteln des ÖPNV als auch in den zugehörigen Einrichtungen kontrolliert.

Gerade in den Wartebereichen des Bus- und Bahnverkehrs mussten erneut einige Personen auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung angesprochen werden. In den überwiegenden Fällen zeigten sich auch an diesem Kontrolltag die kontrollierten Personen einsichtig. Von den insgesamt knapp über 3.000 kontrollierten Personen wurden etwa 700 Verstöße gegen die Maskentragepflicht festgestellt.

Insbesondere weil sich der überwiegende Teil der Fahrgäste „vorbildlich und verständnisvoll“ an die Maskenpflicht hält, haben die kontrollierenden Beamten auch diesmal mit Fingerspitzengefühl und Augenmaß agiert, wie das Polizeipräsidium schreibt.

Im Ergebnis wurden diesmal fünf Personen bußgeldbewährt zur Anzeige gebracht, da sich die betreffenden Personen trotz Ansprache uneinsichtig zeigten. Bei einem der Personen handelt es sich um einen 41-Jährigen der um 10.30 Uhr völlig betrunken und ohne Fahrschein in der Straßenbahn von Marxzell in Richtung Bad Herrenalb unterwegs war. Der mit 2,7 Promille alkoholisierte, polizeibekannte Mann ohne festen Wohnsitz hatte seinen Mundschutz unter dem Kinn hängen, weshalb er von den Einsatzkräften angesprochen wurde. Der sich unkooperativ zeigende Mann konnte auch keinen Ausweis vorweisen, weshalb er auf die Dienststelle mitgenommen wurde. Bei der Durchsicht seiner mitgeführten Tasche wurden mehrere neuwertige Bekleidungsstücke mit Etiketten aufgefunden, zu denen der 41-Jährige einräumte, diese zuvor in der Karlsruher Innenstadt gestohlen zu haben.

(Pressemitteilung Polizeipräsidium Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 1847 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.