Fahrplanwechsel im Stadtverkehr ab 13. Dezember 2020

Stadtbus Linie 6

Änderungen an Fahrplänen und einigen Linien. Linie 16 ersetzt zukünftig die Linie 63 und den östlichen Teil der Linie 10.

(Lesezeit: 4 Minuten)

Ab 13. Dezember 2020 tritt ein neuer Fahrplan im Stadtverkehr Pforzheim von Südwestbus in Kraft. Darin gibt es eine Reihe von Änderungen im Fahrplan und auch im Liniennetz, die bereits in fertigen Fahrplänen auf der Website www.pforzheimfaehrtbus.de herunterladen werden können.

Das Fahrplanbuch kann dort ebenfalls als PDF-Datei heruntergeladen werden. In gedruckter Form wird das Fahrplanbuch noch produziert und ein Liefertermin später bekanntgegeben.

Neue Linie 16

Mit der neu eingerichteten Linie 16 bündelt Südwestbus den östlichen Teil der Linie 10, die bisher zum Haidach führte, und die Linie 63, die bisher ins Altgefäll fuhr. Die Linie 16 verkehrt dann zwischen dem ZOB/Hauptbahnhof und der Dresdner Straße im Haidach bzw. in der Verlängerung bis ins Altgefäll. Die Linie 63, die bisher den ZOB/Hauptbahnhof und das Altgefäll miteinander verbunden hatte, wird eingestellt. Dazu kommt, dass die Linie 10, die bisher zwischen dem Oberen Enztal und dem Haidach verkehrte, zukünftig nur noch zwischen Oberes Enztal und dem ZOB/Hauptbahnhof verkehrt.

Änderungen an den einzelnen Linien

Linie 3

Die Linie 3 (Buchbusch/Hängsteig-Leopoldstraße-Dillweißenstein) endet zu den Zeiten des 15-Minuten-Taktes mit jeder zweiten Fahrt am Hauptbahnhof. Die restlichen Fahrten fahren durch bis in den Norden zum Buchbusch.

Linie 5

Auch bei der Linie 5 (Hängsteig-ZOB/Hauptbahnhof-Hochschule/Wildpark) endet zu den Zeiten des 15-Minuten-Taktes jede zweite Fahrt am Hauptbahnhof. Die anderen Fahrten fahren durch bis Hängsteig/Hinter der Warte und auf dem Hinweg über die Kreuzsteinallee.

Linie 7

Die Linie 7 (Am Hachel/Hauptgüterbahnhof-ZOB/Hauptbahnhof-Rodrücken) fährt halbstündlich zum Hauptgüterbahnhof. Ab der Haltestelle Hercyniastraße werden neu die Haltestellen Rembrandtstraße und Postwiesenstraße bedient. Anschließend fahren die Busse über Alten Wasserturm direkt wieder zurück in die Stadt. Die Fahrzeit verkürzt sich hierbei für die Fahrgäste. Abends und sonntags wird zusätzlich die Senefelder Straße bedient.

Linie 10

Die Linie 10 verkehrt nur noch zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Oberem Enztal im Halbstundentakt. Am Nachmittag wird von Montag bis Freitag bereits ab etwa 14 Uhr bis 18 Uhr ein 20-Minuten-Takt gefahren.

Linie 11

Die Linie 11 verkehrt nicht mehr im Abschnitt Wasserturm (Rodrücken) und ZOB/Hauptbahnhof, hier stehen die Linie 7 und 17 zur Verfügung. Statt nur alle 40 Minuten wird die Linie 11 nun aber ganztägig von Montag bis Freitag im dichteren 30 Minuten-Takt befahren und Alten Wasserturm über Brötzingen die Wilferdinger Höhe verbinden.

Linie 16

Die neue Linienführung der Linie 16 geht vom Hauptbahnhof über die Goldschmiedeschule zum Haidachturm und ab Leipziger Straße wechselweise zur Endhaltestelle Dresdener Straße beziehungsweise ins Altgefäll zum Trudelweg.

Im gemeinsamen Abschnitt verkehrt die Linie alle 20 Minuten und dann alle 40 Minuten zu einer der beiden Endhaltestellen beziehungsweise zurück. Im Berufsverkehr gibt es weiterhin einen 20 Minuten Takt ins Altgefäll, zum Teil mit Expressbussen.

Neu ist das Samstagsangebot zur Dresdener Straße zur Einkaufszeit von 9 bis etwa 17 Uhr. Eine Spätfahrt am Samstag um 22:05 Uhr zum Trudelweg wird probeweise eingeführt.

Linie 17

Die Linie 17 verkehrt ab 13. Dezember 2020 nicht mehr zwischen Heim am Hachel und dem Enzauenpark, sondern fährt zukünftig über die Nordstadt, den ZOB/Hauptbahnhof auf den Weiherberg. Unterwegs führt die Linie über Hauptgüterbahnhof, Leopoldplatz, Postwiesenstraße bis in die Senefelder Straße und über die Gustav-Rau-Straße wieder zurück.

Diese Linie verkehrt stündlich von Montag bis Samstag. Abends und an Sonntagen wird die Senefelder Straße von der Linie 7 mit bedient.

Über Besim Karadeniz 2255 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.