Weitere zwölf Corona-Todesfälle in der Region

Grafische Darstellung des Corona-Virus SARS_CoV-2 (Grafik: Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS)

Gesundheitsamt meldet wieder Todesfälle nach. Heutige Zahlen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Region fragwürdig.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Erneut vermeldet das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus: In den vergangenen Tagen starben insgesamt weitere zwölf Personen mit oder an Covid 19.

Für den Enzkreis werden weitere zehn Todesfälle gemeldet, drei Frauen und sieben Männer. In Pforzheim werden zwei Todesfälle nachgemeldet. Die Betroffenen waren zwischen Anfang 60 und Ende 90 Jahre alt.

Seit Beginn der Pandemie sind damit in Pforzheim 56 und im Enzkreis bereits 103 Menschen mit oder an COVID-19 gestorben. Die Gesamtzahl beträgt damit aktuell 159.

Heutige Inzidenzzahlen fragwürdig

Gemäß der Daten des Landesgesundheitsamtes werden für Pforzheim nur sieben und für den Enzkreis nur fünf neue Corona-Infektionsfälle gemeldet. Da beide Kreise zu den am stärksten betroffenen Gebieten im Land gehören und die Zuwachszahlen beider Regionen heute mit Abstand die geringsten wären, sind die heutigen Zahlen mit größter Vorsicht zu behandeln.

Die 7-Tage-Inzidenz im Land liegt heute bei 205, aber auch hier ist zu berücksichtigen, dass die Zahlen aus Pforzheim und dem Enzkreis in den letzten Tagen zwischen drei und fünf Prozent der landesweiten Corona-Infektionsfälle darstellten.

Über Besim Karadeniz 2613 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.