„Klimahaus Baden-Württemberg“ 2021 gesucht

Klimahaus Baden-Württemberg

Bewerbungsphase für klimaeffiziente Häuser läuft bis Ende März.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Mit dem Gütesiegel „Klimahaus Baden-Württemberg“ zeichnet die Stadt Pforzheim jedes Jahr Wohngebäude aus, die nach bestimmten energetischen Standards gebaut oder renoviert worden sind. Als Zeichen der Anerkennung erhalten die Eigentümerinnen und Eigentümer ein besonderes Hausnummernschild, das ihr Haus künftig auf einen Blick als Klimahaus erkennbar macht. Entwickelt hat das Gütesiegel die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW), die Schirmherrschaft hat das Landesumweltministerium übernommen. Das landesweite Signet, das Bauschaffende und ihr hochwertig gebautes Eigenheim ehrt, gibt es in Baden-Württemberg seit 2015.

Seit vier Jahren beteiligt sich auch die Stadt Pforzheim erfolgreich an dem Projekt: Rund 55 Gebäude in der Stadt werben heute bereits für mehr Klimaschutz im Wohnungsbau, 22 Häuser sind allein im letzten Jahr neu dazugekommen. „Die beachtliche Anzahl der neu ausgezeichneten Klimahäuser 2020 zeigt, dass das Bewusstsein zur energetischen Sanierung bei immer mehr Eigentümerinnen und Eigentümern vorhanden ist. Sie tragen einen erheblichen Teil zum Klimaschutz in unserer Stadt bei. Schließlich spielt der Gebäudebestand bei der Erreichung der städtischen Klimaziele eine zentrale Rolle“, so Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler.

Bewerbungsphase für 2021 läuft

Ab sofort haben all diejenigen wieder die Chance, mit der Klimahausnummer bei der städtischen Kampagne Pforzheimer Klimahaus dabei zu sein, die in den vergangenen Jahren energieeffizient gebaut oder ein Haus umfassend energetisch saniert haben: Die Bewerbung für die Auszeichnung „Klimahaus Baden-Württemberg“ läuft noch bis zum 29. März. Die Stadt Pforzheim übernimmt alle Kosten, die Anerkennung erhalten die Bauherrinnen und Bauherren! Mitmachen können Privatpersonen, Wohnbaugesellschaften, Architekten und Energieberater, die Projekte in Pforzheim umgesetzt haben.

Als Mindestanforderung gilt bei Neubauten das KfW-Effizienzhaus 70, mit Bauantrag ab 1. Januar 2016 das KfW-Effizienzhaus 55. Bei Sanierungen ist mindestens das KfW-Effizienzhaus 100 oder entsprechend das KfW-Effizienzhaus Denkmal nachzuweisen, jeweils auf Grundlage der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV). Die Teilnahme ist einfach: Der Teilnahmebogen ist unter Klimahaus Pforzheim https://www.klimaschutz-pforzheim.de/ abrufbar und kann direkt am PC ausgefüllt werden. Der unterschriebene Antrag wird zusammen mit einem Nachweis für den energetischen Standard des Gebäudes (zum Beispiel Energiebedarfsausweis) bis zum 29. März 2021 per Mail oder Post an die im Formular angegebene Adresse geschickt.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 2093 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.