Gesundheitsamt meldet zahlreiche corona-bedingte Todesfälle nach

Landratsamt Enzkreis

Deutlicher Anstieg der Todesfälle aufgrund von späten Nachmeldungen von Altenpflegeheimen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Zahlreiche weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus meldet das Gesundheitsamt heute in einer Mitteilung nach. Dabei handelt es sich zum Teil um Todesfälle aus dieser Woche, aber auch aus den vergangenen Wochen, die dem Gesundheitsamt erst jetzt angezeigt worden sind. Grund ist hierbei laut Landratsamt-Sprecher Jürgen Hörstmann, dass Meldungen aus Altenpflegeheimen nicht immer „schnell und reibungslos“ übermittelt werden und diese Todesfälle dann zudem noch darauf geprüft werden müssen, ob eine Corona-Erkrankung dabei eine Rolle spielte.

In dieser Woche sind in Pforzheim zwei und im Enzkreis sechs Menschen an oder mit Covid 19 verstorben; die fünf Frauen und drei Männer waren zwischen 70 und 96 Jahre alt.

Bereits in den zurückliegenden Wochen waren weitere elf Menschen zwischen Anfang 80 und Ende 90 gestorben, neun aus Enzkreisgemeinden und zwei aus Pforzheim, vier Männer und sieben Frauen.

Insgesamt erhöht sich damit die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind, in Pforzheim auf 115 und im Enzkreis auf 182.

(Pressemitteilung Landratsamt Enzkreis, bka)

Über Besim Karadeniz 2093 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.