Ein Rathaus-Parkplatz für ein UFO?

Ein UFO-Landeplatz auf dem Rathaus-Innenhof?

Da staunt der Autofahrer und freut sich der Außerirdische: Auf dem Rathaus-Innenhof darf jetzt außerirdisch geparkt werden.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Der geneigte Autofahrer, der an den Parkautomaten auf dem Rathaus-Innenhof womöglich zu seinem Auto läuft, wird staunend gleich hinter den Parkautomaten vor dem Technischen Rathaus einen sonderbar ausgezeichneten Parkplatz sehen (wenn nicht zufällig jemand darauf parkt). Unschwer zu erkennen dabei – das ist kein Auto auf der Markierung. Sondern am ehesten ein unbekanntes Flugobjekt, ein UFO.

Nun sind die emsigen Bemühungen der Stadt und vor allem des WSP in Sachen Touristikmarketing keinesfalls zu unterschätzen, aber gleich Besuch aus dem All? Und wer garantiert, dass beim Anflug eines UFO auf diesen Parkplatz das möglicherweise nebenan parkende Heilixblechle eines Pforzheimers nicht beschädigt wird. Und, hey, wer bezahlt die Parkgebühren für den außerirdischen Besuch?

Leider ist die Lösung dann doch irdischer Natur, wie uns eine anonym zu bleibende Quelle aus dem Rathaus mitteilt. Denn tatsächlich gehört die Installation zur „Urban Art@Pforzheim“-Ausstellung, die ab 18. Juni bis einschließlich 12. September im Stadtlabor Pforzheim (unter dem Gemeinderatssaal am Markplatz) gezeigt wird. Hier soll die Kunstrichtung des „Urban Art“ gezeigt werden, wie sich urbane Kunst in eine Stadt hineintragen lässt.

„Urban Art@Pforzheim“ ist eine Ausstellung des Kulturamts der Stadt Pforzheim mit Aktionen im öffentlichen Raum, kuratiert von Professorin Chris Gerbing. Sie ist Teil der Veranstaltungen „WerkSTADT 2021 – Lust auf Stadt“ und wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen von Neustart Kultur und von der Landebank Baden-Württemberg.

Aber, wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben und keine Spielverderber sein! Pforzheim ist bekanntlicherweise nicht hässlich, wenn man genau hinschaut – vielleicht kommt ja dann doch noch außerirdischer Besuch vorbei. Und wir würden da dann auch die Parkgebühren übernehmen. 😉

Über Besim Karadeniz 2717 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.