Corona-Hotline der Stadt pausiert

Bei Veränderung der Lage soll Hotline wieder die Arbeit aufnehmen. E-Mail-Anfragen werden weiterhin bearbeitet.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Am Freitag, 30. Juli 2021, ist das Corona-Bürgertelefon der Stadt Pforzheim vorerst letztmalig erreichbar. Angesichts der niedrigen Inzidenzen und einer geringeren Nachfrage können die aufgebauten Strukturen für den Augenblick zurückgefahren werden.

Bei einer Veränderung der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus wird die Stadt Pforzheim das Bürgertelefon nach Bedarf erneut zur Verfügung stellen. Das Bürgertelefon wurde im März 2020 während des ersten Lockdowns eingerichtet und stand Bürgern für Anfragen rund um das Thema Coronavirus zur Verfügung. Bereits im vergangenen Jahr pausierte das Corona-Bürgertelefon vom 19. Juni bis zum 19. Oktober 2020. Seit der Wiederaufnahme im Oktober hatten das Team insgesamt mehr als 6.700 Telefon- und Mailanfragen erreicht.

Bürgerinnen und Bürger haben weiterhin die Möglichkeit von montags bis freitags unter corona@pforzheim.de ihre Fragen rund Um das Thema Corona zu stellen. Ein Team aus städtischen Mitarbeiterinnen beantwortet die Fragen schnellstmöglich oder leitet sie an die zuständigen Fachämter weiter.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim, bka)

Über Besim Karadeniz 2545 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.