Blackforestwave-Surfanlage soll im November 2021 starten

Einbau eines Schaltsystems in die Blackforestwave-Surfanlage (Foto: Blackforestwave)

Bau der Anlage ist nach mehrjährigen Verzögerungen im Endspurt. "Ansurfen" ab September.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Nach jahrelangen Verzögerungen, die nach Aussagen der Macher des „Blackforestwave“-Macher auch dazu genutzt wurden, die Technik der Anlage weiterzuentwickeln, freuen sich die Macher darüber, dass die Fertigstellung nun zum Greifen nahe sei. Ab Mitte September soll das „Ansurfen“ beginnen, nachdem in den letzten Wochen und Monaten die Einbauten installiert wurden. Schon im Oktober letzten Jahres wurden die vormontierten Baugruppen der Surfanlage in den Metzelgraben eingebaut. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die weiteren Bauarbeiten erst im Frühjahr 2021 aufgenommen werden.

Anlage im „internen Testmodus“

In den letzten Wochen und Monaten haben die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins nun die Anlage weiter angepasst und optimiert. Offenbar mit Erfolg, denn die Macher sehen ein „sehr gutes“ Zwischenergebnis, dass die Welle laufe und die Einstellmöglichkeiten und Reaktion auf verschiedene Wassermengen funktioniere. Auch der Ausbau des Betriebsgeländes stehe an, hier mit dem Schwerpunkt auf einen sicheren Zugang und Einstieg in die Welle. Lange Lieferzeiten für das benötigte Bauholz hätten diese Arbeiten verzögert.

Nach dem „Ansurfen“, also dem ausgiebigen Testen der Welle unter echten Bedingungen, stehen in den anschließenden Wochen die letzten Optimierungsarbeiten an. Hierzu will man die Wochen nutzen, in denen der Metzelgraben aufgrund von Bauarbeiten an einem Gebäude flussabwärts vollständig trockengelegt wird.

Ab November werde es dann regelmäßige Surf Sessions für Vereinsmitglieder geben. Ab dem Frühjahr 2022 möchte der Verein dann auch Tagesmitgliedschaften und online buchbare Surf Slots anbieten. Auch Surfkurse für private Gruppen und Firmen sollen stattfinden.

(Pressemitteilung Blackforestwave, bka)

Über Besim Karadeniz 2545 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.