„Meine politische Arbeit ist für mich eine Herzensangelegenheit, da die Europapolitik und der Einsatz für unsere Region mein Schwerpunkt ist.“

Gunther Krichbaum (Foto: privat)

Unsere Steckbrief-Fragen an Gunther Krichbaum, Kandidat der Christlich Demokratischen Union für den Wahlkreis Pforzheim zur Bundestagswahl 2021.

(Lesezeit: 4 Minuten)

Dieser Beitrag gehört zu einer Serie über die Kandidaten des Wahlkreises Pforzheim zur Bundestagswahl 2021.
Hierbei bekommen alle Kandidaten, die sich für ein Direktmandat im Pforzheimer Wahlkreis bewerben, einen einheitlichen Fragenkatalog zum Beantworten.
Eine Übersicht über alle eingesandten Antworten finden Sie hier: BTW-Steckbriefe 2021

Zur Person

Mein Name:

Gunther Krichbaum

Mein Jahrgang:

1964

Mein derzeitiger Wohnort:

Pforzheim

Mein Familienstand:

Verheiratet, wir haben je drei Kinder aus vorheriger Ehe.

Mein derzeitiger Beruf:

Bundestagsabgeordneter, zuvor Wirtschaftsjurist

Ich entspanne bei folgendem/folgenden Hobby(s):

Fußball schauen, Kochen, Gartenarbeiten, Wandern

Mein absoluter Lieblingsfilm:

„Die zwölf Geschworenen“ (1957): Ein Meisterwerk dafür, wie andere durch die Kraft der Argumentation dazu bewegt werden, Vorurteile hinter sich zu lassen und ihre Sicht auf die Dinge zu ändern.

Parteizugehörigkeit:

Christlich Demokratische Union

Landeslistenplatz:

Kein Listenplatz, d. h. nur bei einer Mehrheit der Erststimmen kann ich meine Arbeit für die Region fortsetzen.

Persönliches

In meiner Jugend haben mich folgende Erfahrungen für meine politische Haltung geprägt:

Der Ost/West-Konflikt, die deutsche Teilung bis hin zu Wartezeiten an der deutsch-französischen Grenze. Deshalb ist Europa für mich eine Herzensangelegenheit.

Aus meinem beruflichen Werdegang bringe ich folgende Erfahrungen in meine politische Arbeit ein:

Ich habe viele Jahre als selbständiger Wirtschaftsberater gearbeitet und daher weiß ich, wo unseren Mittelstand und die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Schuh drückt.

Mein(e) persönliches/persönlichen Vorbild(er) in der Politik ist/sind:

Konrad Adenauer

Programmatik

Die wichtigsten Punkte meiner Programmatik sind:

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung der nächsten Jahrzehnte und unsere Kinder verlangen zu Recht, dass wir hier entschlossen handeln. Ich will, dass Deutschland bis 2045 klimaneutral wird und wir zugleich ein starkes Industrieland mit sicheren Arbeitsplätzen und einer hohen sozialen Absicherung bleiben.

Wenn ich in den Bundestag gewählt werde, möchte ich folgende Punkte als erstes angehen:

Wir brauchen einen deutlichen Schub in der Digitalisierung und Deutschland muss auch weiterhin ein attraktiver Standort für Investitionen und unsere Wirtschaft bleiben. Nur so bleiben sichere Arbeitsplätze und ein hoher sozialer Standard erhalten.

Ein junger Mensch, Kind oder Jugendlicher, fragt mich, was ich für seine Zukunft in meiner politischen Arbeit tun werden. Ich antworte:

Wir haben in der Pandemie sehr viel Geld in die Hand genommen, um Beschäftigte und Unternehmen zu unterstützen. Damit konnte ein drastischer Anstieg der Arbeitslosigkeit und eine Wirtschaftskrise verhindert werden. Aber dadurch sind auch die Schulden des Staates wieder deutlich gestiegen, nachdem der Bundeshaushalt zuvor sieben Jahre ohne neue Schulden auskam. Die Schulden von heute müssen eines Tages von der heute jungen Generation wieder zurückgezahlt werden. Deshalb müssen wir wieder für einen ausgeglichenen Haushalt sorgen, um die nachwachsende Generation nicht übermäßig zu belasten.

Ich sehe folgende Punkte als besondere Herausforderung für Pforzheim und den Enzkreis:

Bei uns in der Region hängen sehr viele Arbeitsplätze an der Automobilindustrie, die derzeit einen rasanten Wandel durchläuft. Viele Beschäftigte haben deshalb verständlicherweise Sorgen, ob ihre Arbeitsplätze diese Transformation überstehen werden. Deshalb ist es so wichtig, dass wir Forschung und Innovation weiter fördern, damit neue Technologien und neue Produkte für die Mobilität von morgen entwickelt werden können.

Die schnelle Fragerunde

Pforzheim ist für mich …

… meine Heimatstadt.

Der Enzkreis ist für mich …

… eine wunderschöne Region mit vielen sogenannten Hidden Champions, d. h. erfolgreichen Mittelständlern.

Wenn ich einen Wunsch (auch gern außerhalb der Politik) frei hätte, würde ich …

… mir wünschen, dass der VfB Stuttgart wieder Deutscher Meister wird.

Meine Familie ist für mich …

… Rückzugsort und Kraftquelle.

Meine politische Arbeit ist für mich …

… eine Herzensangelegenheit, da die Europapolitik und der Einsatz für unsere Region mein Schwerpunkt ist.

Am Wahlabend bin ich …

… mit zahlreichen Unterstützern, Freunden und Familie in Müssles Weinbar.

Kochen kann ich …

… ganz gut, sagt meine Familie.

Mein Auto …

… ist ein BMW.

Mein Lieblings-Getränk ist …

… Bier.

Meine Lieblings-Eissorte ist …

… Erdbeereis.

Über Besim Karadeniz 2628 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.