Betreiber des Testzentrums sehen sich von Stadt ausgebremst

Corona-Testzentrum Pforzheim auf dem Messplatz

Stadt verweist darauf, dass Unternehmen vom Sozialministerium für Impfaktionen beauftragt werden müssen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Bremst die Stadtverwaltung den Impfbetrieb auf dem Messplatz, das von den Testzentrumsbetreibern seit zwei Wochenenden mit einem „Drive-In-Impfen“ in einer Impfstraße durchgeführt wurde, aus? Der Meinung sind die beiden Unternehmen M&S Trading und Rutronik, die beide das Testzentrum auf dem Messplatz betreiben und nach eigenen Angaben mit Investitionen „weit über 30.000 Euro“ in Vorleistung gegangen sind, um den Impfbetrieb zu ermöglichen.

„Seit über 14 Tagen warten M&S und Rutronik nun auf Antwort aus dem Bürgermeisteramt“, so das Statement, während „andere Impfzentren vermeintlich Vorzug und eine Zulassung binnen weniger Tage“ erhaltet würden. Man sehe sich „in ihrem Beitrag für Gemeinwesen und Stadt stark ausgebremst und bedauernswerterweise dazu gezwungen, den Impfbetrieb einzustellen“, sofern bis Ende dieser Woche keine Zulassung möglich sei.

Bürgermeister reagieren verärgert

In einer Pressemitteilung weist die Stadtverwaltung die Äußerungen von M&s und Rutronik „entschieden zurück“. „Die Stadt Pforzheim hat keine Befugnis, Impfstellen zuzulassen oder nicht zuzulassen“, so OB Peter Boch und Erster Bürgermeister Dirk Büscher.

Seit der Schließung der Impfzentren liege die Impfkampagne in den Händen der niedergelassenen Ärzte. Ergänzend dazu habe das Land Baden-Württemberg den Kommunen und Kreisen die Möglichkeit eingeräumt, eigene Konzepte für den Einsatz der vom Land zur Verfügung gestellten mobilen Impfteams aufzustellen. Die beiden Unternehmen setzten aber nicht auf den Einsatz dieser Teams in ihren Impfstraßen, sondern auf einen Impfbetrieb in eigener Verantwortlichkeit. „Dem stehen wir nicht entgegen“, so die beiden Bürgermeister. Im Gegenteil, es sei gut, möglichst viele Impfkapazitäten gleichzeitig aufzubauen. „Die Stadt ist dafür aber keine bzw. nicht die richtige Zulassungsstelle“, so der Erste Bürgermeister. Vielmehr sei das Sozialministerium dafür zuständig, ein Unternehmen zum eigenständigen Betrieb eines Impfteams zu beauftragen.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3412 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.