Baumrückschnittarbeiten am Waisenhausplatz und Goldschmiedesteg

Baumfällarbeiten Symbolbild

Bäume müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit eingekürzt werden.

(Lesezeit: < 1 Minute)

Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen am Waisenhausplatz und am Goldschmiedesteg drei Trauerweiden und eine Silberpappel spätestens Ende Februar eingekürzt werden, wie die Stadt mitteilt. Es handelt sich dabei, um einen so genannten Kronensicherungsschnitt, bei dem Teile der Baumkrone zur Entlastung und Gewährleistung der Bruch- und Standsicherheit entnommen werden.

Bei Weiden und Pappel handelt es sich um Weichholzbaumarten, welche gerne zu Grünastabbruch neigen. Aufgrund der stark frequentierten Bereiche und einer bereits vorhandenen Höhlung an einer Trauerweide sind die vorgesehenen Baumpflegearbeiten notwendig. Da es sich um sehr stadtbildprägende Bäume handelt, führt das Grünflächen- und Tiefbauamt jährliche Baumkontrollen durch, um die Verkehrssicherheit aufrecht zu erhalten. In der Regel treiben Pappel- und Weiden in kürzester Zeit wieder stark aus, sodass die Bäume schnell wieder einen arttypischen Habitus entwickeln.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3086 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.