Marketingkampagne in Köln für baden-württembergische Großstädte

Werbekampagne der Tourismus Baden-Württemberg

Sehr pinke Kampagne startet am Valentinstag in Köln und soll die kreisfreien Städte im Land präsentieren.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Sie fällt auf, die neue Marketingkampagne der Tourismus Marketing Baden-Württemberg, die unter dem Label „Städte des Südens“ für die neun kreisfreien Städte Baden-Württembergs – Baden-Baden, Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart und Ulm – Werbung machen möchte. Und das durchaus im Nahkampf, denn am Montag, 14. Februar 2022 – dem Valentinstag – soll ein Promoter im rosafarbenen Tutu (man beachte das obige Motiv) durch die Kölner Innenstadt mit der Ansage „Zeit für eine Geliebte!“ laufen. Verteilt wird dabei eine Tafel Schokolade, damit es angesichts des fehlenden Karnevals „wenigstens gute Laune im Vorfeld und das alles mit einem Augenzwinkern und dem Motto ‚Appetit holen erlaubt und gegessen wird bei uns'“ gibt, so die Pressemitteilung der Tourismus Marketing. Ergänzt werden soll diese Aktion mit einer medialen Begleitung via Plakate, Flyern, digitalen City-Screens, Social-Media-Werbung und einem Gewinnspiel.

Ob die Kampagne mit dem korpulenten Herrn und seinem Drogentrip-Blick geschmacklich gesehen den Zeitgeist trifft, bleibt dahingestellt, denn mit der 2021 vorgestellten „#THELÄND“-Kampagne der Landesregierung lässt sich in Sachen Langeweile und Luftleere eigentlich nicht konkurrieren.

Immerhin aber geht es bei dieser Kampagne „Geliebte Stadt“ um etwas handfestes: Der Marketingkreis Städtetourismus Baden-Württemberg setzt mit ihr auf den Trend „Kurz- und Städtereise“ und will „die Potentiale der Städte nachhaltig und langfristig vermarkten“. Neben Social-Media-Kanälen wird auch die Projektseite unter www.geliebte-stadt.de erwähnt.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3088 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.