Vollsperrungen der B 10 an der Nieferner Enzbrücke

Enzbrücke über die B 10 bei Niefern

B 10 wird an zwei Wochenende im Februar und im März voll gesperrt. Örtliche Umleitung durch Niefern.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Im Zuge des vierspurigen Ausbaus der Bundestraße B 10 zwischen Mühlacker und Pforzheim wird die bestehende zweispurige Enzbrücke im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe durch einen Neubau ersetzt sowie ein zusätzliches, parallelliegendes Brückenbauwerk gebaut.

Für die Anlieferung und das anschließende Einheben der Fertigteilträger sind vier nächtliche Vollsperrungen der B 10 erforderlich. Die Sperrungen finden an zwei Wochenenden jeweils in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag in der Zeit zwischen 20 und 6 Uhr statt.

Die erste Sperrung findet am Wochenende des 25./26./27. Februars, die zweite Sperrung am Wochenende des 4./5./6. März 2022 statt. Der Verkehr wird dabei während der Sperrungen über die Pforzheimer Straße und die Hauptstraße, L1125, durch Niefern umgeleitet. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Brückenbau im Plan

Die Arbeiten an den Widerlagern und den drei Pfeilern des ersten Teilbauwerks wurden termingerecht fertiggestellt. Durch die Optimierung des Bauablaufs konnte die Anzahl der nächtlichen Vollsperrungen auf vier reduziert werden. Ursprünglich war vorgesehen, die B 10 an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden jeweils nachts zu sperren.

Pro Nachtschicht wird jeweils eines der vier Brückenfelder hergestellt. Je Brückenfeld werden sechs Stahlverbundträger, die bereits im Werk vorgefertigt wurden, eingebaut. Diese Stahlverbundträger bestehen aus untenliegenden Stahlträgern auf die jeweils eine Betonplatte aufbetoniert wurde. Die Verbund trägerwiegen je nach Länge bis zu 30 Tonnen. In den kurzen Randfeldern haben die Träger eine Länge von 23 Metern, in den Mittelfeldern über der Enz sind die Träger 31,50 Meter lang.

Für das Einheben der Träger kommen zwei Mobilkräne, die an den Widerlagern aufgebaut wurden, zum Einsatz. Aufgrund der großen Ausladung, also der Entfernung zwischen Kranstandort und Einbauort der Verbundträger der Kräne, müssen diese sehr leistungsfähig sein und Traglasten von bis zu 700 Tonnen heben können.

Die Gesamtbaumaßnahme an der B 10 wird im Sommer 2024 fertiggestellt werden. Die Kosten sind mit 12 Millionen Euro veranschlagt und werden vom Bund getragen.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3086 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.