Autobahn A 8 Richtung Stuttgart wieder gesperrt (Update)

Tanklaster verliert Öl zwischen Karlsruhe und Heimsheim. Sperrung Richtung Stuttgart.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Nachdem die Autobahn das gesamte Wochenende geplant gesperrt war und am späten Sonntagabend wieder freigegeben werden konnte, ist sie nun am Montagmorgen in Fahrtrichtung Stuttgart wieder gesperrt und das wohl für den gesamten Montagvormittag. Die Polizei versucht nach Medienbericht im Radiosender SWR 3, im Laufe des Vormittags zumindest eine Spur wieder befahrbar zu bekommen.

Ein Tanklaster hat hier auf der gesamten Strecke von Karlsruhe bis Heimsheim offenbar Öl verloren, das auf der gefrorenen Autbahn eingefroren ist. Das sorgt dafür, dass LKW die Steigungen nicht mehr hochfahren können. Das Öl muss daher auf der gesamten Strecke zunächst entfernt werden. Bei diesen Reinigungsarbeiten rechnet die Polizei damit, dass sie bis in den späten Montagvormittag andauern werden.

Der überregionale Verkehr wird gebeten, die A 8 zwischen Karlsruhe und Stuttgart in Fahrtrichtung Stuttgart derzeit zu meiden.

Update um 11:59 Uhr

Die Polizei teilt mit, dass sich die Reinigungsarbeiten vermutlich noch „bis gegen Mittag“ erstrecken werden.

Zum Hintergrund teilt die Polizei mit, dass ein 53-jähriger Lkw-Fahrer gegen Mitternacht mit einem Tanklastzug mit Heizöl in Karlsruhe-Knielingen gestartet ist. Mutmaßlich aufgrund eines defekten oder eingefrorenen Entwässerungsventils begann kurz nach Beginn der Fahrt Heizöl aus dem Tanklaster auszulaufen, ohne dass der 53-Jährige dies bemerkte.

Der Lkw fuhr bei Karlsruhe-Knielingen auf die Bundesstraße 10, die er an der Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte verließ und auf die Bundesautobahn 5 in Richtung Süden auffuhr. Am Autobahndreieck Karlsruhe wechselte er auf die Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart, der er bis zum Autobahndreieck Leonberg folgte. Dort fuhr der 53-Jährige auf die Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Heilbronn, die er für eine kurze Pause im Bereich Stuttgart-Zuffenhausen verließ und mit dem Tanklastzug anhielt.

Dabei bemerkte der Fahrer den Austritt des Heizöls. Im Beisein der bereits verständigten Polizei konnte zunächst das Ventil provisorisch geschlossen werden. Anschließend wurde ein zweiter Tanklastzug angefordert, um das noch im Tank verbliebene Heizöl abpumpen zu können.

Der Tanklastzug legte von Karlsruhe bis zum Stopp in Stuttgart-Zuffenhausen rund 90 Kilometer zurück. Über die komplette Strecke traten nach bisherigem Kenntnisstand insgesamt etwa 1.100 Liter Heizöl aus dem Tank aus und verunreinigten die betroffenen Fahrbahnen erheblich. Aufgrund der winterlichen Temperaturen bildete sich teilweise Blitzeis und sorgte stellenweise für spiegelglatte Straßen und erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Polizeipräsidien Karlsruhe, Pforzheim und Ludwigsburg, mehrere Autobahnmeistereien sowie das THW sind seit der Nacht damit beschäftigt, den Verkehr zu sichern und Fahrbahnen zu reinigen und abzustreuen.

Update um 15:40 Uhr

Nach Angaben der Polizei und den Verkehrsmeldungen des Radiosenders SWR 3 ist die Autobahn zwischen dem Dreieck Karlsruhe und der Anschlussstelle Heimsheim nun seit etwa 15 Uhr wieder durchgängig zu befahren, die Reinigungsarbeiten wurden beendet.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4398 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.