Weiterer Sanierungsbedarf am Wartberg-Freibad

Beschädigte Decke im Keller des Kassenbereichs im Wartberg-Freibad (Foto: Stadt Pforzheim)

Bürgermeister Büscher gibt weiterhin das Ziel für einen Saisonstart am 2. Mai aus.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Die Arbeiten am größten Bad der Stadt liegen im Plan. So schreitet der Rückbau des eigentlichen Umkleidegebäudes am Wartbergbad zügig voran, wie die Stadt mitteilt. Das Umkleidegebäude selbst ist zwischenzeitlich rückgebaut und aktuell wird der Schutt abgefahren.

Allerdings wurden bei Angleichungsarbeiten eine bisher geschlossene Wand zum Eingangsbereich herausgenommen. Dabei habe sich gezeigt, dass diese Mauer nicht wie erwartet eine Abgrenzung zum bestehenden Erdreich darstellt, sondern eine Trennwand zu einem weiteren sogenannten Kriechkeller ist. Kriechkeller werden üblicherweise für Versorgungsleitungen und Rohre genutzt.

„Dieser Keller erstreckt sich unter den Eingangsbereich und war bisher nicht bekannt. Auf den vorhandenen Plänen war dieser nicht verzeichnet“, so Bäderbetriebsleiter Lutz Schwaigert.

Der vom Eigenbetrieb Pforzheimer Verkehrs- und Bäderbetriebe (EPVB) sofort mit der Begutachtung des Eingangsbereiches beauftragte Statiker habe dem Gebäude die Standsicherheit aberkannt. Die Untersuchung habe ergeben, dass insbesondere die Decke des Kellers (also der Boden des Eingangsgebäudes) in einem sehr schlechten Zustand ist und eine Sanierung nicht möglich sei. Daher muss auch der gesamte Eingangsbereich ebenfalls zurückgebaut werden. Eine Zeitdauer oder die anfallenden Kosten hierfür können noch nicht beziffert werden, da die angefragten entsprechenden Angebote noch nicht vorliegen.

Interimslösung für die Kasse geplant

„Die Saison muss stattfinden. Deshalb plant der EPVB, den Kassenbereich mittels einer Interimslösung schnell wieder herzustellen. Aktuell kann allerdings noch nicht seriös gesagt werden, ob die Saison im Wartbergbad pünktlich zum geplanten Start am 2. Mai 2022 begonnen werden kann. Hierzu wird der Eigenbetrieb separat informieren, sobald die Bauzeit für den Rückbau und den Aufbau der Interimsanlage eingeschätzt werden kann“, so Erster Bürgermeister Dirk Büscher.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3086 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.